Dave Grusin – The Friends Of Eddie Coyle OST Dave Grusin – The Friends Of Eddie Coyle OST
4.5
Dave Grusin – The Friends Of Eddie Coyle OST (Reissue) (Wewantsounds/Groove Attack) „The Friends Of Eddie Coyle„ (in Deutschland, wenig überraschend, „Die Freunde von... Dave Grusin – The Friends Of Eddie Coyle OST

Dave GrusinThe Friends Of Eddie Coyle OST (Reissue) (Wewantsounds/Groove Attack)

The Friends Of Eddie Coyle (in Deutschland, wenig überraschend, Die Freunde von Eddie Coyle betitelt) von 1973 ist ein heute fast vergessener Thriller von Regisseur Peter Yates (der unerreichte Bullitt mit dem unvergessenen Steve McQueen) mit dem damals an Popularität immer mehr einbüssenden, aber gerade deswegen ungewollt immer cooler erscheinenden Weltstar Robert Mitchum in der Hauptrolle (der SOUL TRAIN berichtete unzählige male über alle genannten).

Dave Grusin – The Friends Of Eddie Coyle OST (Reissue) (Wewantsounds/Groove Attack)

Die Musik dazu komponierte seinerzeit der Jazz-Meister Dave Grusin (der SOUL TRAIN berichtete besonders über Grusin zigfach), dessen Arbeit sich neben seiner Genialität als Taktgeber internationaler Jazz-Befindlichkeiten jeglicher Couleur insbesondere auf großartige, spannungsgeladene Filmsoundtracks (der unerreicht coole Soundtrack zum Sydney Pollack-Thriller „Die drei Tage des Condor“ mit Robert Redford und Faye Dunaway sowie seine fulminante Streicher-Orgie für „Mulholland Falls“ (bei uns „Nach eigenen Regeln„) stehen unweigerlich im Raum und im Kopfkino – der SOUL TRAIN berichtete) konzentrierte, wurde nun im Zuge des Record Store Days am 21. April dieses Jahres erneut herausgebracht.

Niemand geringeres als das Reissue-Spezalistenlabel Wewantsounds (der SOUL TRAIN berichtete) zeichnete sich für die liebevolle Aufbereitung des Überalbums, stilistisch zwischen gleißenden, Streichergetränkten Soundtrack-Sounds, Soul und Funk und Blaxploitation und der Schnittigkeit von zeitgenössischem, ultraharmonischem Jazz gelagert, verantwortlich und haben das gesamte Material von den Original-Bändern gänzlich neu abgemischt.

Die Musik, seinerzeit mit der Creme der Jazz-Szene Los Angeles‘ wie John Guerin (Perkussion), Chuck Rainey (Bass), Tom Scott (Saxofon), Bud Shank (Saxofon) oder Perkussionisten Emil Richards und Larry Bunker (einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete), um nur einige wenige zu nennen, aufgenommen, ist ein echtes Füllhorn des Black Music-Zeitgeistes der ersten Hälfte der Siebziger Jahre voller messerscharfer Bläsersätze und gleißenden Streicherpassagen und klingt auch heute noch, und ich fordere hier eindringlich auf, denn Lautstärkepegel deutlich nach oben zu korrigieren, fesselnd und nimmt einen sofort von Anfang an mit auf eine Reise durch einen der coolsten Soundtracks der US-Amerikanischen Thriller-Geschichte – faszinierender Weise funktioniert dies auch ganz ohne Kenntnis des eigentlichen Film „The Friends Of Eddie Coyle„.

Mit einem Bonus Track und einem Vorwort von Musikjournalist David Toop (der SOUL TRAIN berichtete) und herausragender Optik und Haptik (Cover-Artwork von Oliver Barrett – ein letztes mal: der SOUL TRAIN berichtete über beide genannten) sprudeln die Spannungsbögen und die Atmosphäre überdeutlich aus dem gut durchgestylten Soundtrack, der, die Wahrheit lässt sich nicht verleugnen, die Qualität des Films sogar noch übertrifft – cooler als die Tonspur von „The Friends Of Eddie Coyle„, ob nun Original oder neu aufbereitet aus dem Hause Wewantsounds, hat eine Filmmusik selten bis nie geklungen – fraglos ein SOUL TRAIN HOT TIP der packenden Art!

Dave Grusins überirdisch cooles Soundtrack-Meisterwerk „The Friends Of Eddie Coyle“ in der Wewantsounds-Wiederbelebung erscheint absolut angemessen und unverzichtbar auch auf magischem Vinyl und ist hoffentlich noch sehr, sehr lange nicht die letzte Reissue des Wewantsounds-Labels, die so pointiert und auf solch hohem Niveau kleine, feine Relikte der Musikgeschichte voller Groove, Groove und Groove hochleben lässt.

© Michael Arens

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Dave Grusin – „The Friends Of Eddie Coyle“ OST (Reissue) (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Eddie“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ