soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Dactah Chando – Ansestral Dactah Chando – Ansestral
4
Dactah Chando – Ansestral (Achinech Productions) Zunächst mal gibt es gar nichts so grundsätzlich Neues am vierten Album von Dactah Chando von den kanarischen... Dactah Chando – Ansestral

Dactah Chando – Ansestral (Achinech Productions)

Zunächst mal gibt es gar nichts so grundsätzlich Neues am vierten Album von Dactah Chando von den kanarischen Inseln – „Ansestral“ (der SOUL TRAIN berichtete).

Und doch ist es so etwas einfaches und fast plakatives wie die für Reggae nachwievor überaus ungewöhnliche, ja fast unübliche Verwendung der spanischen Sprache, die hier eine sehr eigene Würzung mitbringt, das rundlaufende „Ansetral“ so gut funktionieren zu lassen, wie es das nun mal tut.

ST16_083_R_DACTAHCHANDO_1403Roots Reggae ist hier das fast alles überschattende Element, welches trotzdem erlaubt, gelegentliche Dub- und Lover’s Rock-Momente mit Soul-Harmonik („Peligro“ erinnert mehr als einmal an den Soul Reggae von Beres Hammond – der SOUL TRAIN berichtete) und Pop- und Rock-Attitüde zu paaren.

Dactah Chandos selbstkomponiertes Albummaterial wurde in München von keinem Geringeren als Umberto Echo (einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete) produziert durch eine Vielzahl an im Genre begehrten Musikern veredelt – sogar die im SOUL TRAIN bestens bekannte Sara Lugo gibt ein pointiertes Gastspiel.

Der zehn Titel lange, spanischsprachige Roots Reggae-Reigen „Ansestral“ von Dactah Chando hinterlässt gerade als Konzept-Album einen überaus engmaschigen Charakter, der derart kurzweilig scheint, dass am Ende des letzten Songs, einer der wenigen englischsprachigen Momente des Sets, „My Yut“, nur eines bleibt: das erneute Drücken des Play-Knopfes. Big Up!

© Marco Steinbrink

VERLOSUNG!

ST16_083_R_DACTAHCHANDO_1403Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Dactah Chando – „Ansestral“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Chando“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ