Crystal & Runnin‘ Wild – The Midnight Creature Crystal & Runnin‘ Wild – The Midnight Creature
4
Crystal & Runnin‘ Wild – The Midnight Creature (Rhythm Bomb Records/Broken Silence) „Modern Rockabilly“ nennt die Presseinfo den hitzköpfigen und musikalisch freilich wild und... Crystal & Runnin‘ Wild – The Midnight Creature

Crystal & Runnin‘ Wild – The Midnight Creature (Rhythm Bomb Records/Broken Silence)

„Modern Rockabilly“ nennt die Presseinfo den hitzköpfigen und musikalisch freilich wild und ungestüm dahinlaufenden Genremix, den Crystal & Runnin‘ Wild (der Name der Band ist Programm) auf ihrem zweiten Album „The Midnight Creature“ hinlegen.

Faszinierend dabei ist aber nicht nur der Fokus auf die Werte von rückbesinnender, süffisant verrückter Rock’n’Roll-, Country & Western- und Surf-Eloquenz der, weitestgehend, Mitte des letzten Jahrhunderts, sondern auch eine erfrischend neu zum Mix hinzuaddierte Attitüde, wie man sie von Post Punkt-Bands und New Wave-Giganten mit der breiten Masse entrücktem Selbstbewusstsein wie etwa den B-52’s oder, noch schriller, The Cramps (der SOUL TRAIN berichtete) kennt.

Das macht gemeinsam mit Crystal Dawns Stimme, Johnny Trashs Drums, Patrick Ouchenes Gitarre sowie, last but not least, dem Bass von Jack O’Roonie einen treibenden, fast brennenden, unbedingt und ständig umtriebigen Sound, der einfach Spaß macht und sogar das Potential ausspielt, ein echtes, in die große Zeit der Autokinos entführendes B-Movie-Monster-Kopfkino zu provozieren.

Das wie immer bei Rhythm Bomb Records-Veröffentlichungen (der SOUL TRAIN berichtete regelmäßig über das Label) der Musik absolut angemessene Artwork stellt zugleich den augenzwinkernden Querverweis der Musik von Crystal & Runnin‘ Wilds „The Midnight Creature“ zum Trashkino der Fifties her und paart sich mit der kernigen, griffigen und sympathisch durchgeknallten Persönlichkeit der Band, die hier alles richtig macht und ihren Sound grob, fliegend, kantig, ruppig und losgelöst vom Element des braven in populärer Musik hält.

Dass sich der schweißtreibende, aber nie irritierende Musikmix der band und des Albums tatsächlich am besten als „Modern Rockabilly“, und damit schließt sich der Kreis der Besprechung von „The Midnight Creature“ von Crystal & Runnin‘ Wild aus Brüssel, titulieren lässt, ist dabei nicht nur eine hilfreiche Einordnung der ansteckenden 13 Songs des Longplayers, sondern ein Wink, dass das gerade so richtig hochkochende Rockabilly-Thema noch lange, sehr lange nicht ausgereizt ist.

© Dr. Chuck

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Crystal & Runnin‘ Wild – „The Midnight Creature“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Crystal“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ