soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Schwarzkaffee – Choose To Be Happy!
Schwarzkaffee – Choose To Be Happy! (EP) (Transport Music/Broken Silence/Zimbalam) Die Leipziger Funk-Institution Schwarzkaffee (auch als Black Coffee in den Köpfen und den Ohren – der SOUL TRAIN berichtete mehrfach: ST#42, ST#65) koppelt mit der „Choose To Be Happy!“-EP eine Single ihres aktuellen „Freakquency“-Albums aus und beweist einmal mehr,... Read more
Subway Jazz Orchestra – Primal Scream
Subway Jazz Orchestra – Primal Scream (FLOAT Music) In den bewegendsten Momenten erinnert „Primal Scream“ des Subway Jazz Orchestra an großartige Filmmusiken der Sechziger und Siebziger Jahre des letzten Jahrhunderts von Dave Grusin, Lalo Schifrin oder Henry Mancini (der SOUL TRAIN berichtete zigfach über alle genannten); smart, schnittig und... Read more
AKASE – Graspers
AKASE – Graspers (!K7 Records/Indigo) Harry „Midland“ Agius und Robert Redway aus England veröffentlichen mit „Graspers“ ihr Debütalbum als Duo AKASE. Die mitunter experimentelle, avantgardistische Mixtur, erschienen auf einem der wohl innovativsten Labels der Republik, !K7 Records aus Berlin, hält konzeptionell elf Titel lang an einer Wechselwirkung zwischen Techno-Monotonie... Read more
Michael Sagmeister – Home
Michael Sagmeister – Home (Acoustic Music/Rough Trade) Der Frankfurter Gitarrenvirtuose Michael Sagmeister ist im SOUL TRAIN wahrlich kein unbeschriebenes Blatt mehr: ST#16, ST#56. Dass auch sein neues Album mit dem schlicht-schönen Titel „Home“ seinen Weg auf bzw. in Deutschlands Soul Musik-Magazin Nr.1 gefunden hat, hat dabei auch mit der... Read more
Bonita & The Blues Shacks – Bonita & The Blues Shacks
Bonita & The Blues Shacks – Bonita & The Blues Shacks (CrossCut Records/In-Akustik) The Blues Shacks aus dem Norden der Republik sind im SOUL TRAIN so etwas wie Dauergäste (ST#5, ST#28, ST#52, ST#67). Im dritten Jahrzehnt ihres Bestehens traut sich die Formation, die sich im Kern erfolgreich und nachhaltig... Read more
Electric Eye – Different Sun
Electric Eye – Different Sun (Jansen plateproduksjon/Broken Silence) Zwar wird die aus Norwegen stammende Electric Eye-Formation gerne unter dem Space Rock-Mantel geführt, jedoch hat ihr neues, zweites Album „Different Sun“ ausreichend Momente aus elektronischer Musik und sogar regelrechten Groove, dass sich ein Blick über den Tellerrand auch eines jeden... Read more
Silver Firs – EP 1-3
Silver Firs – EP 1-3 (Silver Firs/Oh, Sister Records/Broken Silence) Der zunächst etwas verwirrend scheinende Albumtitel der Silver Firs-Werkschau „EP 1-3“ besagt bei kurzer, aber genauerer Betrachtung jedoch und zugleich schlichtweg eben genau das: Das Beste aus den letzten drei EPs der Formation; so einfach kann das oft sein.... Read more
Danny Ranks – Dancehall Ranking
Danny Ranks – Dancehall Ranking (House Of Riddim Productions/Hoanzl) Humor und Selbstironie sind nachwievor zwei viel zu seltene Zutaten in der populären Musik. Stattdessen hält der viel zitierte Tiefgang – die so genannte Message – die „wahrhaftige“ und „authentische“ Popularmusik fest im Griff und suggeriert und impliziert, besonders gerne... Read more
Äl Jawala – Hypnophonic
Äl Jawala – Hypnophonic (Jawa Records/Soulfire/Groove Attack/Kontor New Media) Kaum eine Formation war so häufig im SOUL TRAIN Thema wie Äl Jawala, und das, obwohl „Hypnophonic“ erst ihr drittes Studioalbum ist (ST#15, ST#41, ST#60, ST#72). Einmal mehr vereint sich hier die Club-Ideologie des europäischen Ostens mit dem tanzbaren Gusto... Read more
Matthew Stevens – Woodwork
Matthew Stevens – Woodwork (Whirlwind Recordings/Indigo) Ganz ruhig, besonnen und friedlich verweilt der New Yorker Gitarrist Matthew Stevens, der bereits mit Harvey Mason, Esperanza Spalding oder Terri Lyne Carrington, um nur einige wenige zu nennen (der SOUL TRAIN berichtete mehrfach über alle genannten), gespielt hat, auf seinem Debütalbum „Woodwork“... Read more
Hanne Kolstø – While We Still Have Light
Hanne Kolstø – While We Still Have Light (Jansen plateproduksjon/Broken Silence) Ein neues Jahr, ein neues Album von Hanne Kolstø aus dem hohen Norwegen – der SOUL TRAIN berichtete mehrfach: ST#63, ST#73. „While We Still Have Light“ setzt dort an, wo ihr bisheriges Output aufhörte, traut sich nun jedoch,... Read more
Carole M – Confidences
Carole M – Confidences (Timezone) Carole Martiné, kurz Carole M, kommt eigentlich aus Paris, hat Berlin als Wahlheimat auserkoren und singt auf Englisch – bereits das ist sympathisch. Addiert man dann noch das unverfängliche Albumcover ihres Debütalbums „Confidences“ und den unaufdringlichen, kurzweiligen Sound und die pointierte, schlicht schöne Kopfstimme... Read more
Helen Rogers – Smooth Jazz Meets Reggae
Helen Rogers – Smooth Jazz Meets Reggae (Skinny Bwoy Records/Structure Music Distribution) Aufmerksamen SOUL TRAIN-Lesern dürfte Helen Rogers als frühe und sicher wichtigste Stimme und nachhaltigste von Paul Hardcastles Jazzmasters-Projekt und der frühen Direct Drive-Formation (auch über Hardcastle und Direct Drive berichteten wir immer wieder) in bester Erinnerung sein... Read more
Young Gun Silver Fox – West End Coast
Young Gun Silver Fox – West End Coast (Légère Recordings/Broken Silence/Zebralution) Eines vorweg: In den meisten anderen Ausgaben des SOUL TRAIN wäre „West End Coast“ von Young Gun Silver Fox, dem Alter Ego des Kreativ-Duos Shawn Lee und Andy Platts, ohne wenn und aber unser ALBUM DES MONATS geworden,... Read more
Bror Forsgren – Narcissus
Bror Forsgren – Narcissus (Jansen Plateproduksjon/Broken Silence) Dass einmal mehr ein Album voller melancholischer New Romantic-Schönheit, symphonisch angelegtem Pop, elektronisch getriebener Soul-Unterkühltheit und dahingeflüsteter Avantgarde-Zeichnung mit Struktur und Konzept aus Skandinavien, genauer gesagt aus der norwegischen Hauptstadt Oslo kommt, ist ein erstaunlicher Umstand, hat sich im SOUL TRAIN über... Read more