soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Kabasa – African Sunset
Kabasa – African Sunset (Reissue) (BBE Records/Indigo) Im Original 1982 auf Lyncell Records erschienen, ist das „African Sunset“-Album der südafrikanischen Kabasa-Band, das insgesamt dritte der Formation, heute ein rares Stück Black Music-Geschichte, dem sich BBE Records nun in Rahmen seiner BBE Africa-Reihe angenommen hat. In neu abgemischtem Sound kommt... Read more
Renegades Of Jazz – Nevertheless
Renegades Of Jazz – Nevertheless (Agogo Records/Indigo) Und wieder hat David Hanke und sein Groove-Schlagendes Renegades Of Jazz-Projekt ein Album abgeliefert, welches nicht nur tatsächlich unzählige Arme möglichst tanzbarer Black Music in sich vereint, sondern einen Charakter und ein Selbstbewusstsein an den Tag spielt, der es vom ersten Takt... Read more
Tim Pfau – Sounds Of Delight
Tim Pfau – Sounds Of Delight (Tim Pfau/blu:git Records/Spinnup) Dass Vollblutmusiker Tim Pfau sein sechstes Album „Sounds Of Delight“ nach zwischenzeitlichen Liebeserklärungen an den Blues (der SOUL TRAIN berichtete viele male über Tim Pfau, unter anderem hier: READ MORE, READ MORE, READ MORE) wieder mehr Richtung Jazz und Jazz... Read more
UCee – Bridges
UCee – Bridges (Good Call Records/Recordjet) Roots Rocker UCee liefert mit „Bridges“ sein neues, abendfüllendes Album ab, das gleich mit zwölf Titeln inklusive dem Bonustrack „I Don’t Care“ im „Flavour RMX“ und mit wunderbar konsequentem Reggae in Reinform überzeugen kann und zugleich nicht nur durch UCees Skills als Toaster... Read more
Köster/Hocker – Fremde Feddere
Köster/Hocker – Fremde Feddere (GMO – The Label/Rough Trade/Zebralution) „Fremde Feddere“ heißt der neueste, erzlebendige, äußerste unterhaltsame Album-Exkurs des im SOUL TRAIN immer wieder thematisierten, urkölschen Gesangsduos Gerd Köster und Frank Hocker – Köster/Hocker – (READ MORE: SOUL TRAIN #69 und SOUL TRAIN #78 sowie HIER). Dabei steht einmal... Read more
Tanika Charles – The Gumption
Tanika Charles – The Gumption (Record Kicks/Groove Attack) „The Gumption“ (der Kaugummi) lautet der verspielte Titel des neuen Albums der kanadischen Soul- und Deep Funk-Sängerin Tanika Charles, über die wir im SOUL TRAIN bereits einige male berichteten. Seit und mit ihrem Album-Erstling „Soul Run“ 2016 hat sich Tanika einen... Read more
The Chordettes – Born To Be With You
The Chordettes – Born To Be With You – 1952-1962 Sides (Hoodoo Records/In-Akustik) The Chordettes war sicher eine der legendärsten und erfolgreichsten Doo Wop-Frauengruppen der Fünfziger Jahre des letzten Jahrhunderts – der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete immer wieder über The Chordettes. Ihr weltweit größter Hit und klassischer „Oldie“,... Read more
Dimitri Monstein Ensemble – Landscape
Dimitri Monstein Ensemble – Landscape (UNIT Records/Membran) Der Schweizer Schlagzeuger Dimitri Monstein gründete sein Ensemble 2016 und zeigt bereits mit dem Debütalbum des Dimitri Monstein Ensembles seine Affinität zu klassischem Jazz sowie zur klassischen Musik. Dass dies durchaus stimmungsvoll und mit großartigem Kopfkino bestückt ausgearbeitet wurde, verspricht zugleich der... Read more
Muito Kaballa – Everything Is Broke
Muito Kaballa – Everything Is Broke (Switchstance Recordings/Broken Silence) Das als Download bzw. Stream sowie, zu Recht und ein feinfühliger Schritt für das verantwortliche Switchstance Recordings-Label (der SOUL TRAIN berichtete), auf Vinyl erschienene, erste (offizielle) Muito Kaballa-Album „Everything Is Broke“, erhältlich über den Broken Silence-Vertrieb, hat es zweifelsohne in... Read more
The Drifters – 30 Greatest Hits
The Drifters – 30 Greatest Hits (Reissue) (Soul Jam Records/In-Akustik) „30 Greatest Hits“ lautet der klassische Titel des, mehr oder weniger, neuen Albums von The Drifters, das natürlich. der Titel verrät es bereits, kein wirklich neues ist oder sein kann – der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete unzählige Male... Read more
The Heavy – Sons
The Heavy – Sons (BMG Rights Management/Warner Music) The Heavy aus Großbritannien gründeten sich bereits in den Neunziger Jahren; Kelvin Swaby und Dan Taylor waren damals verantwortlich für die Initialzündung der Band, deren teils Hymnenhafte, wuchtige Songs wir nicht nur aus unzähligen Werbespots kennen, sondern die auch eine der... Read more
Malaka Hostel – Dizko Fatale
Malaka Hostel – Dizko Fatale (Malaka Hostel/Soulfire Artists/Galileo MC) Dass die umtriebige Malaka Hostel-Bandironieinstanz ihrer Musik selbst die Beschreibung „Global Umpa“ gibt, sagt alles über ihren inhaltlichen, herzlich mehrfachdeutigen und spielerischen Anspruch. Nur fürs Protokoll: Polka, Ska, Rock, Pop, Latin, Hip Hop, Folklore gesamteuropäischer Zeichnung, Punk-Attitüde und schrullige Musikgeschichte-Querverweise... Read more
Crazy P – Age Of The Ego
Crazy P – Age Of The Ego (Walk Don’t Walk/!K7/Indigo) Dass die britische Crazy P-Formation, die 1995 von Chris Todd und Jim Baron in England ins Leben gerufen wurde, eigentlich ausgeschrieben Crazy Penis heißt, unterstreicht ihren ganz eigenen, unglaublich weit gestreuten und erfrischend innovativ geführten Sound, der zugleich mit... Read more
Götz Rausch – Wie die Zeit zerfällt
Götz Rausch – Wie die Zeit zerfällt (Götz Rausch/Timezone) Das neue Album von Sänger, Liedermacher und Gitarrist Götz Rausch heißt nicht umsonst „Wie die Zeit zerfällt“ – der SOUL TRAIN berichtete (READ MORE: SOUL TRAIN #62 sowie SOUL TRAIN #80). Die bei dem „Schaurige Märchen“-Album der Götz Rausch Band... Read more
Sie kamen Australien – Mit den Gesetzen dieser Welt
Sie kamen Australien – Mit den Gesetzen dieser Welt (Sie kamen Australien/DFH) Googelt man Sie kamen Australien, über die wir im SOUL TRAIN bereits ausführlich berichteten (READ MORE), stolpert man schnell über Begriffe, die sich im weitesten Sinne um die Wortkreation „Elektropunk“ drehen, und das ist gut so. Sie... Read more