Carol Williams – Reflections Of Carol Williams Carol Williams – Reflections Of Carol Williams
4
Carol Williams – Reflections Of Carol Williams (Reissue) (BBE Records/Indigo) Das musikgeschichtliche Kapitel Disco ist ein monströses Musikgenre-Unding, dessen Wurzeln, aber insbesondere dessen Auswirkungen... Carol Williams – Reflections Of Carol Williams

Carol Williams – Reflections Of Carol Williams (Reissue) (BBE Records/Indigo)

Das musikgeschichtliche Kapitel Disco ist ein monströses Musikgenre-Unding, dessen Wurzeln, aber insbesondere dessen Auswirkungen auf die weiteren Verlaufe und Geschicke von Black Music, populärer Musik und kommerziell erwerb- und hörbarer Musik überhaupt beispiellos sind.

Carol Williams hat ihren ganz festen Platz in dieser Geschichte, immerhin war die Sängerin die erste weibliche Künstlerin auf dem heute legendären Salsoul Records-Label, das seinerseits einen ganz wichtigen Platz in der Disco-Historie einnimmt – der SOUL TRAIN berichtete unzählige male über Disco, Salsoul und Carol Williams.

SOUL TRAIN HOT TIP: Carol Williams – Reflections Of Carol Williams (Reissue) (BBE Records/Indigo)

Nachdem Williams 1976 mit ihrem Albumdebüt „‚Lectric Lady“ Maßstäbe setzte, blieb ihr 1979-er Folgealbum „Reflections Of Carol Williams“ seinerzeit lange im Hintergrund, sicher auch dem Umstand geschuldet, dass die Disco-Bewegung damals ihren ersten großen Zenith bereits überschritten hatte und auf dem besten Wege war, sich selbst überzuproduzieren, sich selbst abzuschaffen.

An der schieren musikalischen Qualität und dem hinreißenden, druckvollen Habitus des Sets ändert all das gerade in der Retrospektive allerdings und zu Recht wenig: Auch in der BBE Records-Neuauflage macht „Reflections Of Carol Williams“ eine hervorragende Figur, die zum einen im von Tony Valor (der SOUL TRAIN berichtete) produzierten, treibenden Klangteppich ihre Wurzeln hat, ein Klangteppich übrigens, der einfach unwiderstehlich ist, zum anderen auf Carols gefälligem Gesang, der den Grooves des Disco- und Souldisco-Sounds bestens zuspielt und in Personalunion so richtig hinreißend rüberkommt, basiert.

Der Reissue fügte das zuständige Label BBE Records umfangreiche Liner Notes von Marc Rowlands (ein letztes mal: der SOUL TRAIN berichtete) bei, was die musikgeschichtliche Relevanz der Carol Williams sowie des Albums en Detail aufschlüsselt – passt.

Das Original Cover-Artwork sowie nicht zuletzt das erneute Aufleben eines der schönsten Soul-Familiengenres, Disco und Discosoul, samt allen klebrigen, hinreißend üppigen Streicherpassagen und ultraharmonischen Gesangspassagen machten die Neuauflage von „Reflections Of Carol Williams“ der lange unterschätzten Sängerin aus New Jersey gleichen Namens klar zum unmissverständlichen SOUL TRAIN HOT TIP – lang lebe Disco!

© Michael Arens

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Carol Williams – „Reflections Of Carol Williams“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „CW“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ