soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Bonita & The Blues Shacks – Bonita & The Blues Shacks Bonita & The Blues Shacks – Bonita & The Blues Shacks
4
Bonita & The Blues Shacks – Bonita & The Blues Shacks (CrossCut Records/In-Akustik) The Blues Shacks aus dem Norden der Republik sind im SOUL... Bonita & The Blues Shacks – Bonita & The Blues Shacks

Bonita & The Blues Shacks – Bonita & The Blues Shacks (CrossCut Records/In-Akustik)

The Blues Shacks aus dem Norden der Republik sind im SOUL TRAIN so etwas wie Dauergäste (ST#5, ST#28, ST#52, ST#67). Im dritten Jahrzehnt ihres Bestehens traut sich die Formation, die sich im Kern erfolgreich und nachhaltig um authentischen Rock’n’Roll, Blues und Rhythm and Blues der Mitte des letzten Jahrhunderts bemüht, zumindest konzeptionell in neue Gefilde: eine Leadsängerin.

Bonita Niessen aus Südafrika heißt die auserwählte und füllt diese Rolle nachhaltig und der Instrumentierung und dem Spielfluss der Blues Shacks-Routiniers angemessen aus und addiert sogar noch ein latentes Musik- und Kulturgefühl der Roaring Twenties, der großen Entertainment-Ära der Zwanziger Jahre, was nicht nur optisch (die Optik und die Haptik des Album ist wie üblich bei den Blues Shacks rundum gelungen, erdig und griffig) einiges hermacht: Das selbstbetitelte, erste gemeinsame Album von Bonita & The Blues Shacks hat alle Ecken und Kanten, die es braucht, ein nachhaltiges Konzeptalbum lebendig zu machen und zu halten.

ST16_005_R_BONITAANDTHEBLUESSHACKS_N_0102Zugleich haben die immerhin 15 von den Blues Shacks selbst produzierten Titel von „Bonita & The Blues Shacks“ ausreichend Dampf, einen flüssigen Vorwärtsdrall zu entwickeln, der auch in den ruhigeren Momenten des Sets wie bei „I’ll Be There“ Größe und Tiefgang beweist, ohne auch nur eine Spur prätentiös oder gekünstelt zu wirken – Authentizität nennt man so etwas wohl.

Frontstimme Bonita Niessen, in ihrer Heimat Südafrika alles andere als eine Unbekannte, setzt dabei ihr ausdrucks- und charakterstarkes Organ aber eben immer wieder auch in bester Sixties Soul-Manier ein, wobei klar sein dürfte, dass Bonita, um die stilistische Einordnung noch feinsinniger werden zu klassen, sich im Geiste definitiv mehr bei Malaco, Hi!, Volt und Stax oder, um aus den gefühlten Sixties die viel diskutierten Achtziger zu machen, Ichiban, Zuhause sieht denn bei den Genremainstreamern Motown, Philadelphia International und Co. – aufmerksame SOUL TRAIN-Leser werden wissen, wovon die Rede ist.

Bonita & The Blues Shacks mit ihrem gleichnamigen, ersten Album und klassischem Material von Leiber-Stoller, Bobby Darin, Jimmy Preston oder Barbara Lynn (einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete über alle genannten) – eine Wohltat! Bleibt zu hoffen, dass dies nur der Anfang einer langen Reihe von Bonita & The Blues Shacks-Alben sein wird!

© Dr. Chuck

VERLOSUNG!

ST16_005_R_BONITAANDTHEBLUESSHACKS_N_0102Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Bonita & The Blues Shacks – „Bonita & The Blues Shacks“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Bonita“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ