soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Anja Schneider – SoMe Anja Schneider – SoMe
4
Anja Schneider – SoMe (SoUs/Rough Trade) „Anja ist tief im Techno verwurzelt“ heißt es gleich zwei mal und nicht ohne Grund in der mitgelieferten... Anja Schneider – SoMe

Anja Schneider – SoMe (SoUs/Rough Trade)

„Anja ist tief im Techno verwurzelt“ heißt es gleich zwei mal und nicht ohne Grund in der mitgelieferten Presseinfo zu „SoMe“, dem neuen Album der Berlinerin Anja Schneider (der SOUL TRAIN berichtete).

Und obwohl das nur einen kleinen Teil der Geschichte der Frau Schneider ausmacht, ist es doch eine Art roter Faden, der den House, den Deep House, den Minimal, das Electronica-Gebrüll, das Ambient-Herz und die introvertierten Avantgarde-Sounds und den Pop-Appeal von „SoMe“ ausmacht.

Mal treibende, mal sphärische, mal unterkühlte, mal staubtrockene, mal sensible und mal wuchtige Grooves perlen sich aus dem Soundkaleidoskop des neun Titel langen „SoMe“, das ein sehr persönliches, engmaschiges und fast intim wirkendes Stück House- und Techno-Zeitgeist geworden ist, eines, dem man abnimmt, dass sich die Frau hinter dem Projekt entsprechend Zeit und Muße genommen hat, dem Album ihren ganz eigenen künstlerischen und gedanklichen Tiefgang anzulernen.

Abwechslungsreicher D’n’B-Dribbel, vorsichtige Breakbeat-Bestäubung und kleine, minimalistische Verbeugungen vor den fast vergessenen Genres Jungle und Big Beat ziehen sich dabei ebenfalls als kleines, aber notwendiges Organ und auf teils sehr vertrackte, unterschwellige Art und Weise durch das überraschend angenehme Geflecht von „SoMe“, das von Anja Schneider und ihrem privaten sowie künstlerischen Wegbegleiter Jan Eric-Scholz in den Berliner Black Head Studios gemeinsam geschrieben, produziert und eingespielt wurde.

Dass die Stereo MCs um Rob Birch (der SOUL TRAIN berichtete immer wieder) Gäste von „SoMe“ sind, ist dabei, sind wir ehrlich, allenfalls eine Fußnote, die zwar aufhorchen lässt, aber zugleich nicht überrascht, hat sich Anja Schneider doch längst von der breiten Masse an Taktgebern der Techno-, House- und Electronica-Szene abgesetzt.

„SoMe“, das neue Album von Anja Schneider, läuft und läuft und läuft – und lädt immer wieder zu wiederholtem Hören ein, die gesamte, gleichmäßige Wucht des Albums mit all seiner feinfühligen Brillanz zu erfassen – coole Sache.

Anja Schneiders „SoMe“ erscheint Genreüblich und ganz recht auch auf schwarzem Gold – Vinyl!

© Oliver Gross

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Anja Schneider – „SoMe“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Anja“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ