soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Aksham – Aksham Aksham – Aksham
4
Aksham – Aksham (NOME/Broken Silence) Die leisen, sensiblen und stets achtsamen Töne sind die Sache der erst 2017 gegründeten Aksham-Formation um den Genfer Pianisten... Aksham – Aksham

Aksham – Aksham (NOME/Broken Silence)

Die leisen, sensiblen und stets achtsamen Töne sind die Sache der erst 2017 gegründeten Aksham-Formation um den Genfer Pianisten Marc Perrenoud, die mit dem gleichnamigen „Aksham“ nun ihr feinsinniges und feines Debütalbum vorlegen.

Stilistischer Aufhänger ist zunächst mal lupenreiner, zeitgenössischer Jazz, der zugleich immer wiederkehrende Momente von retrospektiver New Age-Popularmusikbetrachtung als auch Spuren von duchstrukturierten Folk-Elementen aufweist, was gemeinsam eine sehr anrührende Melange ergibt, die sich hören lassen kann und unbedingt soll.

Die butterweiche Stimme von Sängerin Elina Duni tut dabei ihr übriges, den ruhigen, mitunter gar meditativen bis sogar erotischen Fluss der insgesamt zwölf Album-Perlen (CD), die von der Band in Eigenregie komponiert und geschrieben wurden und Balladen von James Joyce und Paul Verlaine (der SOUL TRAIN berichtete) enthält, elegant in den französisch-englischen Jazz-Fundus einzuarbeiten.

Auch die Optik und Haptik des „Aksham“-Sets des Quintetts gleichen Namens, bestehend aus den bereits erwähnten Marc Perrenoud (Tasten) und Elina Duni (Gesang) sowie Fred Pasqua (Schlagwerk), Florent Nisse (Kontrabass) sowie nicht zuletzt David Enhco (Trompete) (der SOUL TRAIN berichtete immer wieder über die einzelnen Mitglieder) steht der feinfühligen, auch mal grob gekörnten, mitunter gar an die Grenze des Unterkühlten hingeschmeichelten musikalischen Eleganz in nichts nach und liefert gleich auch die Songtexte im üppigen und mit hochwertiger Fotostrecke bestückten Booklet (einmal mehr: CD).

Aksham nehmen mit ihrem in Paris aufgenommenen „Aksham“-Album erste konkrete, zugleich hochsensible Fahrt auf und lassen aus ihrem Album-Debüt einen Quell fingerfertiger Jazz-Sensibilität erblühen, das auf viele weitere Nachahmer im Jazz-Firmament, besonders aber auf Aksham-Album-Nachfolger hoffen lässt.

© Gregor Poschoreck

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Aksham – „Aksham“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Aksham“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ