soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Various – Movements Vol. 8 Various – Movements Vol. 8
4
Various – Movements Vol. 8 (Tramp Records/Groove Attack) Die achte Folge der mittlerweile nicht nur mehr unter Kennern und Liebhabern sondern auch immer mehr... Various – Movements Vol. 8

Various – Movements Vol. 8 (Tramp Records/Groove Attack)

Die achte Folge der mittlerweile nicht nur mehr unter Kennern und Liebhabern sondern auch immer mehr dem breiten Publikum bekannte „Movements“-Reihe auf dem Tramp Records-Label von Tobias Kirmayer überzeugt ganz sicher nicht weniger als seine sieben Vorgänger (der SOUL TRAIN berichtete: ST#25, St#55, St#74).

Vielleicht noch einen Tick tiefer und beseelter grub Kirmayer hier 17 Perlen des Soul und Funk, des Rhythm and Blues und des Roots, des Blues und Gospel, des Boogaloo und des Boogie, des Jazz und des Rare Groove aus.

ST16_170_R_MOVEMENTS8_1805Beseeltes von mehr, meistens weniger bekannten, verloren geglaubten Acts wie Kay Dennis, The Noteables, Ulysses Crockett, Pedicin-James Ltd., Nathan Bartell, Papa Albert French, B.J.’s Blues Band, Deep Heet oder Howlett Smith, um nur einige der Stilblüten aus der Mitte des vergangenen Jahrhunderts zu benennen, vergolden den achten, vielleicht sogar besten, unbedingt aber hörenswertesten und nicht zuletzt abwechslungsreichsten Teil der „Movements“-Reihe von Tramp Records.

Dass „Movements Vol. 8“ neben den heutzutage üblichen Formaten Download, Streaming und CD gleich auch auf schwarzem Gold – Vinyl – erscheint (sogar als Doppel-Vinyl!) ist dabei ein wichtiges Werkzeug, dem eklektischen US-Soul-Kosmos der Vergangenheit auch einer breiteren Masse aufzuschließen – schöne, alt-neue Vinyl-Welt.

Einmal mehr setzte Labelchef und „Movements Vol. 8“-Compiler Tobias Kirmayer hier auf glorreiches Infotainment wie detaillierte Liner Notes, diverse Abbildungen sowie ein hochwertig produziertes, 16-seitiges Booklet (CD).

Da ist es fast schon Nebensache, dass die meisten der Songs bis dato nie auf CD oder als Download veröffentlicht wurden – Tramp Records und „Movements Vol. 8“ fungiert einmal mehr auch bei Teil Acht als Discografisches und Musikgeschichtliches Gedächtnis – schöne Sache.

© Lex