Various – John Morales presents The M+M Mixes Volume IV – The Ultimate Collection Various – John Morales presents The M+M Mixes Volume IV – The Ultimate Collection
4
Various – John Morales presents The M+M Mixes Volume IV – The Ultimate Collection (BBE Records/Indigo) John Morales und sein viel zu früh verstorbener... Various – John Morales presents The M+M Mixes Volume IV – The Ultimate Collection

Various – John Morales presents The M+M Mixes Volume IV – The Ultimate Collection (BBE Records/Indigo)

John Morales und sein viel zu früh verstorbener Produktions-, Remix- und DJ-Partner Sergio Munzibai – „M+M“ – sind mit der Grund für die schiere Existenz von Deutschlands Soul Musik-Magazin Nummer 1 – dem SOUL TRAIN @ soultrainonline.de.

So berichteten wir immer wieder, unter anderem in einem exklusiven Interview (READ MORE) und in einer ALBUM DES MONATS April 2013-Review (READ MORE) über Morales und die immens populäre „The M+M Mixes“-Reihe auf den renommierten und im SOUL TRAIN fast permanent thematisierten BBE Records-Label, die nun mit dem vierten Teil „John Morales presents The M+M Mixes Volume IV – The Ultimate Collection“ neue Maßstäbe setzen.

Gleich vier CDs lang haucht hier Remix-Ikone John Morales den größeren und kleineren Hits der Jahrzehntwende Siebziger/Achtziger Jahre und dem weiteren Verlauf der Eighties erneutes Leben ein und zeigt, wie vielschichtig und querdenkerisch, aber eben mit starker eigener Handschrift John Morales und Sergio Munzibai – M+M – seinerzeit arbeiteten, um jenen ikonischen Sound zu kreieren, jene musikalische Duftmarke, die bis heute eindeutig mit eben jener Stilzeichnung, eben den M+M Mixes, zu identifizieren ist.

Die Soul-, Funk-, Disco-, Discoboogie- und eben Boogie-Perlen im unwiderstehlichen Morales- und Munzibai-Kleid reichen dieses mal auf den vier CDs und den insgesamt 32 Tracks von Diana Ross, Barry White, Tata Vega, Atlantic Starr, den Jones Girls und der unvergessenen Teena Marie über Melba Moore, Teddy Pendergrass, Cheryl Lynn, Maze feat. Frankie Beverly und Tom Browne bis zu Level 42, Harold Melvin And The Blues Notes, den Brit-Jazzfunkern von Hi-Tension und MFSB, die mit dem „M+M Mix“ von „Love Is The Message“ den Reigen beschließen, um nur einige wenige zu nennen – der SOUL TRAIN berichtete unzählige male über alle genannten.

Dass „John Morales presents The M+M Mixes Volume IV – The Ultimate Collection“ gleich auch als zweifache Doppel-Vinyl, sozusagen als vinyles Doppeldoppel, erscheint, ist ein eleganter Glücksgriff, der beeindruckt und alle echten Soul-affinen Vinyl-Junkies, und da beziehe ich mich selbst mit ein, zum zittern bringt.

Was zugleich noch mehr beeindruckt ist der Umstand, dass John Morales dieses mal bis unter den Meeresspiegel in seine Archive eingetaucht ist und es tatsächlich geschafft hat, dass alle (!) auf dem Monsteralbum, ein mehr als verdienter SOUL TRAIN HOT TIP, gelisteten Songs – M+M Mixes – bis dato unveröffentlicht sind – ein Unikum, das die „M+M Mixes“-Reihe und Reise zu einer unverzichtbaren für jeden echten Fan von jeglichen Soul-Sounds der Ära Late Seventies und Early Eighties macht.

Eine herausragende Haptik und superelegante, zur Serie präzise passenden Optik inklusive mehrfach ausfaltbarem, edlem Digipack und mitgeliefertem Booklet mit Infotainment und Liner Notes von Marc Rowlands sowie einem kleinen, persönlichen Vorwort von John Morales selbst gibt es obendrein – „John Morales presents The M+M Mixes Volume IV – The Ultimate Collection“ – SOUL TRAIN HOT TIP, Albummonument!

© Michael Arens