soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
The Mobile Homes – Trigger The Mobile Homes – Trigger
4
The Mobile Homes – Trigger (Wild Kingdom Records/Sound Pollution/Rough Trade) The Mobile Homes aus Schweden klingen auf ihrem neuen, ersten Album seit elf Jahren... The Mobile Homes – Trigger

The Mobile Homes – Trigger (Wild Kingdom Records/Sound Pollution/Rough Trade)

The Mobile Homes aus Schweden klingen auf ihrem neuen, ersten Album seit elf Jahren nicht nur per Zufall wie authentisch und organisch der Post Punk- und New Wave- sowie New Romantic-Craziness des Jahres 1984 entsprungen, wurde die Band doch exakt in jenem Jahr von den Brüdern Andreas und Patrik Brun sowie Per Liliefeldt und Sänger Hans Erkendal gegründet (der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete).

Dass sich die elf Titel des neuen Longplayers inklusive Bonus Track „Disappointment“, aufgenommen bereits 2009, derart authentisch um eben jenen Sound dreht, ist sympathisch, ja fast schon schrullig, und klingt gerade deswegen authentisch und nachvollziehbar, weswegen The Mobile Homes einen erstaunlich direkten Dreck um Musikzeitgeist und aktuelle Strömungen geben – schrullig wie gesagt, aber unglaublich liebenswert, das.

SOUL TRAIN HOT TIP: The Mobile Homes – Trigger (Wild Kingdom Records/Rough Trade)

Mit jedem Titel neu tauchen The Mobile Homes, die in Skandinavien zum Vorreiter und sogar zum etablierenden Element jener Achtziger Jahre-Pop-Klangfarbe gelten, in den unwiderstehlichen Sound jener Ära ein und zeigen, wie selbstverständlich es sich auszahlt, bei seinen viel zitierten alten Leisten zu bleiben.

Zugleich haben wir es hier in keinem Moment mit simplem Déjà-vu-Gefühl zu tun, sondern einer aufrichtigen, direkten und griffigen Konzeptalbum-Wiederbelebung jenes Sounds, der heute zugleich immer wieder auch Dreh- und Angelpunkt für unzählige Streitgespräche unter Musikhistorikern ist.

Dass „Trigger“ von The Mobile Homes, die ihr Werk übrigens gemeinsam geschrieben und produziert haben, ganz dem Habitus des Albums und dem Zeitgeist entsprechend auch auf wunderbarem, coolen Vinyl erscheint, ist dabei das sprichwörtliche und tatsächliche Sahnehäubchen, welches insbesondere Achtziger Jahre-New Wave- und Post Punk-Freunde schon nach wenigen Takten in seinen Bann ziehen wird: Depeche Mode (die offenkundigste Parallele…), Ultravox, Wang Chung, Human League, Adam Ant bzw. Adam & The Ants, Toyah, Fiction Factory, Gang Of Four, Howard Jones, Visage, Duran Duran, New Order, Devo, Heaven 17, The Cure, die Cocteau Twins sowie DAF oder sogar Laibach, Joy Divison oder Echo & The Bunnymen lassen hier grüßen, nur, um der musikhistorischen und stilistischen Einordnungswut unseres mitteleuropäischen Ohres genüge zu tun (der SOUL TRAIN berichtete unzählige male über alle genannten); eine der Musik angemessene Optik sowie die Texte im inkludierten Booklet (CD) gibt es obendrein!

The Mobile Homes liefern mit „Trigger“ mit übrigens treffsicherem und punktgenauem Titel einen der sicher individuellsten SOUL TRAIN HOT TIPs der jüngeren SOUL TRAIN-Geschichte ab, und das verrät und erklärt sicher bereits so einiges…

© Oliver Gross