The Friends Of Distinction – Love Can Make It Easier/Reviviscence „Live To Live Again“ The Friends Of Distinction – Love Can Make It Easier/Reviviscence „Live To Live Again“
4
The Friends Of Distinction – Love Can Make It Easier/Reviviscence „Live To Live Again“ – Two Classic Albums On One CD (Expansion Records/Rough Trade)... The Friends Of Distinction – Love Can Make It Easier/Reviviscence „Live To Live Again“

The Friends Of Distinction – Love Can Make It Easier/Reviviscence „Live To Live Again“ – Two Classic Albums On One CD (Expansion Records/Rough Trade)

The Friends Of Distinction, im SOUL TRAIN immer wieder adressiert, gründeten sich 1968 in Los Angeles und schafften es mit nur einem halben Dutzend Alben ihren eigenen Stempelabdruck auf den gerade in den darauf folgenden, stilistisch ausufernden Siebziger Jahren zu hinterlassen.

ST17_116_R_FRIENDSOFDISTINCTION_2404Dieser Stempel involvierte klassische Soul- und Funk-Momente ebenso wie den Habitus des Great American Songbook und die Dramatik der Carpenters oder die Flower Power-Verspieltheit von The 5th Dimension, um nur einige Querverweise aufzuzeigen (der SOUL TRAIN berichtete über alle genannten).

Mitte der Siebziger Jahre erschienen schließlich ihre letzten beiden Alben, „Love Can Make It Easier“ (1973) und „Reviviscence „Live To Live Again““ (1975), die sich in elegischer, unbedingt mehrschichtiger Musikphilosophie in tiefschürfenden Texten ebenso ergingen wie in fast selbstgefälligem Psychedelica-Habitus, der dazu führte, dass The Friends Of Distinction heute nicht ausschließlich als schiere Soul-Formation wahrgenommen wird, sondern eher als eigenständiges Popularmmusikkonstrukt der Ära.

Gerade der Name ihres letzten Albums „Reviviscence „Live To Live Again““ spricht hier Bände und zeigt die bedeutungsschwangere Dünnhäutigkeit der Band, die trotzdem in die Soul-Geschichte gehört wie, weitestgehend unbekannt aber leider wahr, der Zucker in die Kartoffelchips.

Expansion Records veröffentlicht mit dem Album-Doppelpack „Love Can Make It Easier/Reviviscence „Live To Live Again““ nun, im Rahmen der beliebten „Two Classic Albums On One CD“-Reihe, jene beiden letzten Alben der Band erneut und achtete darauf, dass ihre ganz eigene Variante von Soul in den mitgelieferten Liner Notes von Expansion Records-Mastermind Ralph Tee (einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete) kurze, prägnante Erläuterungen erfährt, welche den Vocal-getriebenen Sound von The Friends Of Distinction gut bebildert.

Trotz des Fehlens jeglicher Bonus Tracks macht die Album-Neuauflage eine herausragende Figur, hat es die Musik von TFOD doch unbedingt verdient, gehört zu werden, auch, wenn, so viel Ehrlichkeit muss erlaubt sein, gerade diese beiden letzten Alben der Band mit heutigem Ohr doch recht speziell aber eben auch faszinierend klingen – SOUL TRAIN HOT TIP!

© Lex