soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Sivan Talmor – Immigrants Of Lace Sivan Talmor – Immigrants Of Lace
4
Sivan Talmor – Immigrants Of Lace (Sivan Talmor/IMU Records/Indigo) Sivan Talmor ist eine israelische Songwriterin, Gitarristin und nicht zuletzt Sängerin, die mit „Immigrants Of... Sivan Talmor – Immigrants Of Lace

Sivan Talmor – Immigrants Of Lace (Sivan Talmor/IMU Records/Indigo)

Sivan Talmor ist eine israelische Songwriterin, Gitarristin und nicht zuletzt Sängerin, die mit „Immigrants Of Lace“ ihr neues Album präsentiert (der SOUL TRAIN berichtete).

In einer mitunter melancholischen und sogar traurigen Schönheit experimentiert das Album mit vielen Farben aus Electronica, hantiert mit Pop und sogar mit organischem Hip Hop-Elementen, setzt bewusst unterkühlte Beats unter ein Konstrukt aus Pop, Rock und avantgardistische Songstrukturen und führt Querverweise von Kate Bush über Portishead bis Björk (der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete immer wieder über alle drei) an.

„Immigrants Of Lace“ der Sivan Talmor, mit einprägsamen Organ direkt am Zünglein des Alleinstellungsmerkmales, ist so ein Album geworden, das individuell bis ins Mark ist, trotzdem überraschend gut, unkompliziert zu hören ist, auch für das eher ungeschulte Electronica-Ohr.

Sivan Talmor lässt sich beim „Immigrants Of Lace“-Album, dass sie größtenteils auch gleich selbst geschrieben hat, zugleich nicht die Butter vom Brot nehmen und präsentiert ihren dritten Longplayer in super cooler Optik und Haptik mit einem inkludierten Booklet samt Fotostrecke und den Texten (CD).

Dass „Immigrants Of Lace“ der Sivan Talmor auch gleich auf authentischen und der Musik überaus angemessenem Vinyl erscheint, ist dabei ein Glücksgriff, welcher der kaum einzuordnenden Musik, die auch mal nach zurückgenommener, blumiger Liedermacher-Romantik und Folk klingt, Attraktivität und Anmut gibt und das irgendwie wildromantische, Musikstilistisch vielschichtige Anliegen des Sets der Frau mit der sensiblen Stimme noch einmal deutlich unterstreicht und letztlich und resümierend die Griffigkeit und Nachvollziehbarkeit an die Speerspitze der eigenen Befindlichkeiten setzt.

Sivan Talmor mit „Immigrants Of Lace“ – coole Sache.

© Oliver Gross