soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Patti Austin – Avant Gershwin Patti Austin – Avant Gershwin
4
Patti Austin – Avant Gershwin (Reissue) (Rendezvous Entertainment/In-Akustik) Dass sich die großartige US-Gesangsikone Patti Austin, in Soul, in Jazz und in so genannter populärer... Patti Austin – Avant Gershwin

Patti Austin – Avant Gershwin (Reissue) (Rendezvous Entertainment/In-Akustik)

Dass sich die großartige US-Gesangsikone Patti Austin, in Soul, in Jazz und in so genannter populärer Musik gleichermaßen Zuhause, früher oder später mit dem Vermächtnis der American Songbook-Legenden George und Ira Gershwin beschäftigen würde, war Ehrensache – der SOUL TRAIN berichtete immer wieder über Patti Austin (ST#41, ST#53) und die legendären Gershwin-Brüder.

So gibt sich Patti Austin bei der Neuauflage ihres 2007er „Avant Gershwin“-Albums mit typisch unverkennbarer, punktgenauer Soul-Stimme bei acht Gershwin-Klassikern die Ehre, darunter das „Porgy and Bess Medley“, „Funny Face“ oder dem Album-Intro, dem „Overture/Gershwin Medley“, bei denen allesamt auffällt, dass Austin allzu ausgetretene Gershwin-Pfade elegant umschifft.

ST16_085_R_PATTIAUSTIN_1503Überhaupt ist „elegant“ das korrekte Stichwort, den Anmut und die spielerische Energie des von Austin selbst sowie Michael Abene (WDR Big Band – der SOUL TRAIN berichtete) produzierten Albums zu beschreiben.

Dass das Album, ganz nebenbei erwähnt, seinerzeit in Dortmund und Köln zusammen mit der WDR Big Band aufgenommen wurde, macht mich natürlich in besonderem Masse stolz und trägt nicht wenig dazu bei, dass „Avant Gershwin“ der Gesangslegende Patti Austin es mit dieser Album-Neuauflage in den SOUL TRAIN geschafft hat – lang lebe eine Stimme wie jene der unvergleichlichen Patti Austin, die nie in die Falle von Oversouling oder Theatralik verfällt sondern stets, ein typisierender Charakterzug von Austins Schaffen, akzentuiert und achtsam agiert.

© Lex