soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Nenad Vasilic Trio- Wet Paint Nenad Vasilic Trio- Wet Paint
4
Nenad Vasilic Trio- Wet Paint (Nenad Vasilic/Galileo MC) Bereits einige male befassten wir uns im SOUL TRAIN mit dem vielschichtigen und kreativen Schaffen des... Nenad Vasilic Trio- Wet Paint

Nenad Vasilic Trio- Wet Paint (Nenad Vasilic/Galileo MC)

Bereits einige male befassten wir uns im SOUL TRAIN mit dem vielschichtigen und kreativen Schaffen des serbischen Kontrabassisten Nenad Vasilic.

ST16_273_R_NENADVASILIC_1408Die Verquickung von zeitgenössischem Jazz mit mehreren Stilrichtungen, von Mainstream über Fusion bis zu Rock Jazz, mit der Musik des Balkan und einer eigenen Handschrift, die mit jedem Album neu andere Musikfarben einschleift, macht das Werk Vasilics zu einem herrlich unberechenbaren, dem man sich gerade wegen jener Überraschungsmomente hingeben sollte.

Elektronische Musik und strukturelle Anleihen beim besten aus Soul und Funk sind Nenad Vasilic so auch beim aktuellen Werk „Wet Paint“ alles andere als fremd: gemeinsam als Trio mit dem warmen, coolen Rhodes-Zuspiel von Bojan Z und dem durchstrukturierten, sehr lebhaften Schlagzeug von Jarrod Cagwin ergibt das Set (die CD) so elf wunderbare und unvorhersehbare E- und U-Musikkonstrukte, die cool, nachdenklich und musikalisch spontan, zugleich ausgereift wirken: „Wet Paint“ kann was!

Was in der dem Album mitgelieferten Presseinfo ganz vortrefflich „Klangexperimente“ genannt wird, hat tatsächlich deutlich mehr spielerische Bodenhaftung und Hand und Fuß, als es einem das Kopfkino beim lesen dieser Zeilen vorgaukelt – „Wet Paint“ von Nenad Vasilic kommt zwar ungestüm, aber stets auf einen durchziehenden Groove und auf Harmonie und Melodie bedacht daher, die Musik des Balkans zumindest als inspirierendes Element in coole Jazz-, Soul- und Funk- und Electronica- aber auch Pop-Momente einzuschwören und letztlich einzuspielen – schöne Sache.

© Holger S. Jansen