soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Max Graef & Glenn Astro – The Yard Work Simulator Max Graef & Glenn Astro – The Yard Work Simulator
4
Max Graef & Glenn Astro – The Yard Work Simulator (Ninja Tune/Rough Trade) „The Yard Work Simulator“ von Max Graef & Glenn Astro arbeitet... Max Graef & Glenn Astro – The Yard Work Simulator

Max Graef & Glenn Astro – The Yard Work Simulator (Ninja Tune/Rough Trade)

„The Yard Work Simulator“ von Max Graef & Glenn Astro arbeitet nach dem Zwiebelprinzip: möglichst viele Schichten aufweisen um möglichst großzügig und schnell auf Wetterveränderungen reagieren zu können.

ST16_188_R_MAXGRAEFGLENNASTRO_2605Das zehn Titel lange Werk brüllt, plästert, schleicht, kriecht, wummert und traktiert sich durch teils nur Sekunden andauernde Verflechtungen aus Soul und Funk, Jazz und Blues, Drums und Percussion, House und Techno, Turntable und Mixer, Electronica, Boogie und Disco und Pop, Breaks und Loops, Scratches und Samples, ohne rot zu werden.

Dem Ganzen wird eine Käseglocke aus vorantreibendem Groove und einer charmanten Vertracktheit der eigenen, selbst geschriebenen und selbst produzierten Tracks übergestülpt und fertig ist ein Album, das sich mit all seinen Schichten und Lagen durchaus und sogar fasziniert hören und mit einem herausragenden Artwork von Rahel Süßkind mindestens ebenso gut sehen lassen kann.

Um die musikalischen Ideale von „The Yard Work Simulator“ der Herren Max Graef und Glenn Astro vollends zu verstehen braucht es freilich mehrmaliges und vielleicht sogar mehrlagiges, hinterfragendes Hören. Sicher ist aber, dass das schiere Black Music-Entertainment schon bei der ersten, jungfräulichen Anhörung des Multilagenalbums nach wenigen Akkorden auf den Zenith schnellt und der reine Groovegenuss in Personalunion mit dem unvermeidlichen Fußwippen schnell die Oberhand gewinnt – eine Gratwanderung, die sich auszahlt, ist „The Yard Work Simulator“ von Max Graef & Glenn Astro doch ein wahres Füllhorn an Beatbastelage.

Max Graef & Glenn Astro legen mit „The Yard Work Simulator“ ein wunderbares, treibendes und oft intensives, immens unterhaltsames Stück Beatbastel-Kultur vor, welches auch und selbstverständlich und der Musik und damit dem Anlass entsprechend gleich auf Vinyl – Doppelvinyl – erscheint – Brüller!

© Oliver Gross