soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Louis Prima / Keely Smith – Las Vegas Prima Style – The Complete Performance Louis Prima / Keely Smith – Las Vegas Prima Style – The Complete Performance
Louis Prima / Keely Smith with Sam Butera and The Witnesses – Las Vegas Prima Style – The Complete Performance (Reissue) (Jackpot Records/In-Akustik) In... Louis Prima / Keely Smith – Las Vegas Prima Style – The Complete Performance

Louis Prima / Keely Smith with Sam Butera and The Witnesses – Las Vegas Prima Style – The Complete Performance (Reissue) (Jackpot Records/In-Akustik)

In den USA war und ist Louis Prima so etwas wie eine Legende der modernen Musikeleganz mit direkter Verquickung zum Edelmut des Great American Songbook, sozusagen der Verbindungen, aus heutiger Sicht, von Jazz und Pop und Soul und Rhythm and Blues der Fünfziger und Sechziger Jahre – der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete.

In den Fünfziger Jahren zog es prima nach Las Vegas, wo er ab 1954 im legendären Sahara seine eigene Show bekam, in welcher der Komponist, Bandleader, Sänger, Schauspieler und Trompeter Louis Prima seiner größten Zeiten und wichtigsten Erfolge erlebte.

Louis Prima / Keely Smith with Sam Butera and The Witnesses – Las Vegas Prima Style – The Complete Performance (Reissue) (Jackpot Records/In-Akustik)

„Las Vegas Prima Style – The Complete Performance“ von Louis Prima aus dem Hause Jackpot Records, in Deutschland erhältlich über den In-Akustik-Vertrieb, berichtet eben von genau dieser Episode, dieser Ära und zeigt seine Auftritte zusammen mit Sängerin Keely Smith und Saxofonist Sam Butera und dessen Band The Witnesses in lupenreiner, wunderbar angenehmer und noch heute immens unterhaltsamer Form.

Der Mitschnitt entstand 1958 und zeigt Louis Prima wohl auf dem Höhepunkt seines schmissigen Treibens und macht 22 Songs lang klar, dass er eben nicht nur der irgendwie latineske Hit-Gigant zwischen Superhit „Buona Sera“ oder „Come Rain Or Come Shine“ war.

Trotz dieser insgesamt 22 wunderbaren, neu abgemischten Tracks hätte es der Veröffentlichung durchaus gut getan, neben den vorhandenen, kurzen, knackigen Liner Notes und wenigen Fotos und Fotostrecken mehr Detailverliebtheit und musikalische Liebe in das Infotainment der „Limited Edition Collector‘s Item“-Ausgabe zu stecken. Doch lassen wir die Musik Musik sein und Louis Prima aus New Orleans seinen „Prima Style“ singen und leben – lang lebe Louis Prima!

© Holger S. Jansen