soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Lecrae – All Things Work Together Lecrae – All Things Work Together
4
Lecrae – All Things Work Together (Reach Records/Sony Music) Lecrae Devaughn Moore aus Houston, Texas, der schlicht unter seinem Vornamen Lecrae firmiert, ist einer... Lecrae – All Things Work Together

Lecrae – All Things Work Together (Reach Records/Sony Music)

Lecrae Devaughn Moore aus Houston, Texas, der schlicht unter seinem Vornamen Lecrae firmiert, ist einer der hierzulande wenigen, so genannten christlichen Rapper – der SOUL TRAIN berichtete.

2004 veröffentlichte Lecrae auf eigenem Label Reach Records sein Albumdebüt „Real Talk“, welches zumindest in Nordamerika eine beeindruckende Karriere lostrat, die Lecrae schnell zu einem echten Superstar des Hip Hop machte.

Was sein neues, mittlerweile achtes Album „All Things Work Together“ besonders macht, ist der achtsame Umgang mit der Kunst des Sprechgesangs und der Fokus auf die schiere Qualität seiner Beats, Rhymes, Grooves, Loops und den souligen Flow seines Materials, dem man auch bei slangtechnischer Unverständlichkeit die mehr oder weniger christlich orientierten Inhalte wie Selbstverständlich abnimmt, weswegen Lecrae das Genreübliche Bitch-, Pimp- und Blunt-Getue auf ein gesellschaftlich respektiertes Minimum reduziert hat.

Was ebenfalls auffällt ist die unvergleichliche Stimme Lecraes, die eine ganz eigene Intonation, aber auch eine spezielle Tonlage mit sich führt, die dem Set ein gutes Alleinstellungsmerkmal gibt, dem sich auch als Rap-Unerfahrener mit offenem Ohr und Herzen recht gut folgend lässt.

Immer wieder stellt Lecrae auf „All Things Work Together“ ganz dem eigenen Albumtitel entsprechend auch die Vernetzung des Hip Hop-Genres mit den Idealen aus Soul und Funk heraus, weswegen der rollende Habitus der Songs des Longplayers ein sehr bärbeißiger, zugleich gefälliger geworden ist – recht so.

Gäste des sehr schlüssigen, routiniert produzierten Albums, das selbstredend auch auf Vinyl erscheint, sind übrigens die Genreüblichen Verdächtigen wie Aha Gazelle, 1K Phew, Verse Simmonds, Kierra Sheard oder Jawan Harris.

Lecraes „All Things Work Together“ lohnt sich, versprochen.

© DJ Dare