soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Jonathan Butler – Close To You Jonathan Butler – Close To You
4
Jonathan Butler – Close To You (Artistry Music/Mack Avenue Records/In-Akustik) Das neue Album von, mittlerweile darf man ihn mit Fug und Recht so nennen,... Jonathan Butler – Close To You

Jonathan Butler – Close To You (Artistry Music/Mack Avenue Records/In-Akustik)

Das neue Album von, mittlerweile darf man ihn mit Fug und Recht so nennen, Soul- und Jazz-Legende Jonathan Butler, „Close To You“, zeigt den Südafrikaner in bester Spiellaune und mit elf wunderbaren, sanft und verbrüdernd angelegten Soul-Song-Konstrukten, die schlichtweg wunderbar sind und zugleich von ihm selbst mit fester Hand und mit einem guten Ohr für Albumfluss produziert wurden – der SOUL TRAIN berichtete unzählige male über Butler.

Zugleich darf man nicht außer Acht lassen, dass der Albumtitel nicht umsonst so gewählt wurde, eben „Close To You“, ist das Album doch in seiner vollen Blüte und Gänze dem Schaffen des großartigen Burt Bacharach bzw. dem genialen Songwriting-Duo Burt Bacharach und Hal David gewidmet – der SOUL TRAIN berichtete und berichtete praktisch unentwegt über das Thema.

SOUL TRAIN HOT TIP: Jonathan Butler – Close To You (Artistry Music/Mack Avenue Records/In-Akustik)

Zwar gehören dieses Songs unmittelbar dem viel zitierten, so genannten Great American Songbook an, Jonathan Butler versteht es jedoch mit viel Feingefühl und unter Beibehaltung seines ureigenen Stiles den Soul in die ganz großen und mittleren Klassiker wie etwa „The Look Of Love“, „Walk On By“ oder „I Say A Little Prayer“ zu singen und zu spielen – zu bringen.

Herzzerreißende Song-Momente für die Ewigkeit wie im überraschend neuzeitlich klingenden Opener „Do You Know The Way To San José“ oder „Alfie“ oder gar das unverwechselbare und Albumtitel gebende „(They Long To Be) Close To You“ dürfen dabei selbstverständlich nicht fehlen.

Handverlesener Co-Musiker machen es dabei Gitarristen und wunderbares Stimmwunder Jonathan Butler leicht, die akkurat durcharrangierten Songs als solche, aber auch als eigenständige Songs mit immer wieder überraschend aktueller Produktionsattitüde zu identifizieren.

Wer auf das Great American Songbook und das unverzichtbare Schaffen von Burt Bacharach und Hal David steht und zugleich noch ein Faible für die traumhaft eigenwillige, aber unglaublich gefällige, samtene und seidige Stimme von Jonathan Butler und seinem geflügelten und gefühlvollen, folkigen und jazzigen Gitarrenspiel hat, wird „Close To You“, das neue Album von Herrn Butler, erschienen über Artistry Music/Mack Avenue Records und in Deutschland erhältlich über den In-Akustik-Vertrieb, absolut lieben – einer der unaufdringlichsten und vielleicht persönlichsten SOUL TRAIN HOT TIPs der letzten Zeit.

Einen Klappentext, der Jonathan Butlers Affinität und Liebe zur Musik von Bacharach-David mit eigenen Worten ausschmückt, gibt es obendrein!

© Michael Arens