soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
DJ Teddy-O & Richie Loop – King Street DJ Teddy-O & Richie Loop – King Street
3.5
DJ Teddy-O & Richie Loop – King Street (HYPED Tracks Records/Chapter One/Universal Music) DJ Teddy-O aus Köln ist nicht nur einfach ein DJ und... DJ Teddy-O & Richie Loop – King Street

DJ Teddy-O & Richie Loop – King Street (HYPED Tracks Records/Chapter One/Universal Music)

DJ Teddy-O aus Köln ist nicht nur einfach ein DJ und kreativer Meinungs- und Beatsmacher hinter den Reglern, er produzierte bereits Musik für das Who-Is-Who der internationalen Black Musikszene von Snoop Dogg und Lady Gaga über David Guetta und Shaggy bis zu Kelis, Trey Songz oder Calvin Harris – der SOUL TRAIN berichtete immer wieder über alle genannten.

Auf Richie Loop aus Kingston, Jamaika traf nun die Wahl, gemeinsam mit DJ Teddy-O ein Album unter eigenem Namen zu veröffentlichen, welches nicht nur im Kern im Reggae-Genre gelagert ist, sondern zugleich auch die stilistisch weit geöffnete Skala und Bandbreite DJ Teddy-Os auszuleuchten.

Richie Loop ist dabei ebenfalls und zugleich mehr als ein Routinier seines Genres und hatte traditionell nie Berührungsängste, Dancehall oder Reggae klassischer Zeichnung mit zeitgenössischen Vibes und hippen Electronica-Beats zu paaren – eine unausweichliche Zusammenkunft also, die nun im „King Street“-Album gipfelt und so frisch und unverbraucht wie der hoffentlich bald erstarkende Sommer selbst klingt.

Allerlei karibische Subströmungen heizen den zehn Album-Songs richtig ein und bringen bewegte Abwechslung in die Vibes des Sets, das zugleich jung klingt und das Musikgefühl und den Zeitgeist nordamerikanischer Charts einzufangen versteht.

Produziert wurde das raffinierte Werk mit einem Schwindelerregenden Blick auf Soundtechnische Machbarkeit und bringt so eine wummernde, kristallklare Akustik, welche eben genau auf die Cabrio-Runde oder die Strandparty eingenordet zu sein scheint – fette Sache.

Ob das Album, wie es die mitgelieferte Presseinfo formuliert, tatsächlich der „Soundtrack für immer!“ ist, dürfte jeder geneigte anders bewerten – auf gefühlter Ebene spricht das Album zumindest an der Oberfläche eher hippe Chart-Lover an, was letztlich zugleich nichts über die durchweg anspruchsvolle Produktion und seine akustischen Qualitäten aussagt – Big Up!

Mit Lavish und Tommy Gunz (der SOUL TRAIN berichtete) besitzt der „King Street“-Longplayer von DJ Teddy-O & Richie Loop, erhältlich über das eigene HYPED Tracks Records als Download und als Stream, die standesgemäßen Gastfeatures, die ein zeitgenössisches Album, egal ob Reggae & Co, Pop, Latin, Hip Hop, Electronica oder Dancefloor überhaupt, heutzutage braucht, seine Nachhaltigkeit zu sichern.

© Marco Steinbrink