Charles Mingus – Jazz In Detroit/Strata Concert Gallery/46 Selden Charles Mingus – Jazz In Detroit/Strata Concert Gallery/46 Selden
4
Charles Mingus – Jazz In Detroit/Strata Concert Gallery/46 Selden (Strata Records/BBE Records/Indigo) Kontrabassist Charles Mingus gehört sicher zu den ganz großen und unvergessenen Kontrabassisten... Charles Mingus – Jazz In Detroit/Strata Concert Gallery/46 Selden

Charles Mingus – Jazz In Detroit/Strata Concert Gallery/46 Selden (Strata Records/BBE Records/Indigo)

Kontrabassist Charles Mingus gehört sicher zu den ganz großen und unvergessenen Kontrabassisten und Songwritern der Jazz-Geschichte (der SOUL TRAIN berichtete immer wieder).

Mit „Jazz In Detroit/Strata Concert Gallery/46 Selden“ erscheint nun ein extrem seltener, bis dato noch nie auf Vinyl oder CD gebannter Live-Mitschnitt aus dem Jahre 1973 des Charles Mingus.

Aufgenommen am 13. Februar 1973 in der New Yorker Strata Concert Gallery in Detroit, Michigan, Heimat von Strata Records von Kenny und Barbara Cox (auch hierüber berichteten wir im SOUL TRAIN immer wieder) präsentiert das zuständige BBE Records-Label den Konzertmitschnitt in mehreren Medien-Varianten, darunter in eine wunderschöne 5-fach CD-Box verpackt sowie als sehr hochwertige 5-fach Vinyl-Version.

Charles Mingus – Jazz In Detroit/Strata Concert Gallery/46 Selden (Strata Records/BBE Records/Indigo)

Neben dem genialen Charles Mingus präsentieren sich auch sein damaliges Quintett, bestehend aus Joe Gardner an der Trompete, John Stubblefield am Saxofon, Roy Brooks am Schlagzeug sowie dem großartigen Don Pullen (der SOUL TRAIN berichtete wiederholt über alle genannten) am Klavier von ihrer improvisatorisch und musikalisch besten und eingespieltesten, aber auch beseeltesten Seite, und lieferten gemeinsam ein sagenhaft intensives Konzert ab, das bis heute nachschwingt und dank BBE Records nun endlich auf CD gebannt werden konnte.

Nach einem langen und verwirrenden Weg, den die Originalbänder des Mitschnitts seither gemacht haben, erscheint das Album nun nicht nur in edelster Aufmachung sondern, ganz typisch für BBE Records, mit entsprechender Musikgeschichtlicher und textlicher Aufbereitung.

Neu abgemischt und aufbereitet von niemand geringerem als John Morales (einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete unzählige male), der hier etwas Genrefremd nicht Soul, Funk und Discosoul oder Discoboogie bearbeitet, sondern „altes“ Material neu aufs Trapez und in die Technik bringt, ist der mehr als vierstündige Mitschnitt insbesondere für Puristen, für Charles Mingus‚ Fans sowie für Jazzfreunde überhaupt als auch für Bewahrer der Jazzgeschichte ein unverzichtbares Stück Musikkultur.

Wer auf klassische Jazz-Einspritzungen wie Bebop und Free Jazz und Großartigem und Rarem, wie es eben von Strata Records, dem Katalog von BBE Records zugehörig, stammt, wird bei „Jazz In Detroit/Strata Concert Gallery/46 Selden“ von Charles Mingus samt Repro des Original Album-Posters, unzähligen Fotos sowie einem dicken Booklet samt einer schieren Menge Infotainment in einem sehr hochwertigen und edlen Äußeren nicht nur befriedigt, sondern regelrecht verwöhnt werden – dringende Kaufempfehlung!

© Gregor Poschoreck