soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Andy Williams – Andy’s Best Andy Williams – Andy’s Best
4
Andy Williams – Andy’s Best (Jackpot Records/WaxTime Records/In-Akustik) In den USA gilt Howard Andrew „Andy“ Williams noch heute als einer der größten, populärsten und... Andy Williams – Andy’s Best

Andy Williams – Andy’s Best (Jackpot Records/WaxTime Records/In-Akustik)

In den USA gilt Howard Andrew „Andy“ Williams noch heute als einer der größten, populärsten und schlichtweg meistgeliebten Sänger aus populärer Musik und Jazz sowie nicht zuletzt aus dem Great American Songbook – der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete unzählige male über Andy Williams.

Der aus Branson, Missouri, stammende Andy Williams hatte sicher eine der durchzugsstärksten aber auch sensibelsten, klarsten, aber auch nachhaltigsten, wiederkennbarsten Stimmen aller Sänger und Crooner der Mitte des letzten Jahrhunderts und gehörte mit gigantischen Hits wie seiner Interpretation von Henry Mancinis „Moon River“ und „Days Of Wine And Roses“ (der SOUL TRAIN berichtete), „Can’t Get Used To Losing You“ oder „Wives And Lovers“, um nur einige ganz wenige zu nennen, zu einem der erfolgreichsten Sänger und Entertainer (von 1962 bis 1971 hatte er sogar seine eigene TV-Show im US-Fernsehen – „The Andy Williams Show“) überhaupt.

„Andy’s Best“, erschienen bei Jackpot Records und in Deutschland über In-Akustik erhältlich, setzt Andy Williams nun ein Kompilations-Denkmal, welches insgesamt 26 Titel lang das beste von Williams aus den mittleren Fünfziger Jahren bis in die erste Hälfte der Sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts einmal mehr Revue passieren lässt – der Fokus liegt hier eindeutig auf den größten kommerziellen Erfolgen.

So oder so ist es auch über ein halbes Jahrhundert später ein echter Hochgenuss, Andy Williams‚ beeindruckender Stimme zu folgen, die bis heute einen unwiderstehlichen Charme versprüht und die damals wie heute ihresgleichen vergeblich suchen wird.

Die Aufnahmen sind den Möglichkeiten des Alters des Materials entsprechend aufbereitet und machen auch oder vielleicht gerade Sinn aufgrund der soliden Fülle an Infotainment im mitgelieferten Booklet (CD), das die Geschichte von Andy Williams in kompakter Form im Angebot hat.

„Andy’s Best“ von Andy Williams liefert eben genau das, was der Titel verspricht, nicht mehr, aber ganz bestimmt auch nicht weniger.

Nachtrag: WaxTime Records veröffentlicht nun, einmal mehr im Vertrieb von In-Akustik, eine 180 Gramm schwere Limited Edition Vinyl-Reissue-Variante von „Andy’s Best“, die gerade wegen der aufgewerteten Technik und der entsprechend analogen, kernigen Haptik zu einem gänzlich neuen Erlebnis in Sachen Andy Williams einlädt – nicht nur für Sammler und Fans ein echter Leckerbissen!

© Holger S. Jansen