soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Various – Jazzclub Karlsruhe – Finest Jazz 2015 Various – Jazzclub Karlsruhe – Finest Jazz 2015
4
Various – Jazzclub Karlsruhe – Finest Jazz 2015 (Jazzclub Karlsruhe/Herbie Martin Music) Einst war der Jazzclub Karlruhe auch Gebäudetechnisch eine feste Anlaufstelle – eine... Various – Jazzclub Karlsruhe – Finest Jazz 2015

Various – Jazzclub Karlsruhe – Finest Jazz 2015 (Jazzclub Karlsruhe/Herbie Martin Music)

Einst war der Jazzclub Karlruhe auch Gebäudetechnisch eine feste Anlaufstelle – eine Institution – in Sachen Live-Jazz mit Anspruch und Beständigkeit.

Seit einigen Jahren arbeitet und funktioniert das Qualitätssiegel „Jazzclub Karlsruhe“ nun jedoch ohne „festen Wohnsitz“ als Konzertveranstaltung, als angemessen unaufgeräumte Konzertreihe, die unterschiedlichste Locations nutzt, den Geist der Jazzclub Karlsruhe-Tage hoch zu halten.

Wie gut das gelingt, zeigt der vorliegende Sampler „Jazzclub Karlsruhe“, der bereits im Untertitel die eigene thematische Ausrichtung definiert: „Finest Jazz 2015“ – ein Quer- und Mitschnitt durch das Jazzclub Karlsruhe-Jahr 2015.

ST16_302_R_JAZZCLUBKARLSRUHE_1109Gleich zwei CDs lang zeigt sich der Jazz hier von all seinen viel zitierten Seiten, mit all seinen Charakteren, Lagen, Schichten und unter dem Dach der unterschiedlichsten soziokulturellen Modelle: Mainstream, Vocal Jazz, das Great American Songbook, Swing, Bebop, introvertierte Improvisation und freilaufender Rock Jazz vereinen sich hier brüderlich mit den Cousinen Fusion, Smooth Jazz, Cool Jazz und sogar mit Spuren von Folk, Latin und Soul.

Insgesamt 18 eklektische Mitschnitte lang (neun Titel je CD) frohlockt hier das Jazz-Herz, auch auf technischer Ebene: „Jazzclub Karlsruhe“ kommt kristallklar und authentisch daher; abgemischt wurde das Album in den renommierten Bauer Studios – der SOUL TRAIN berichtete.

Bernhard Lackner, die Gebrüder Swing feat. Sebastian Degen, das Luca Hladek Quartett, die SOUL TRAIN-„Erprobten“ Tausendsassa von Mo‘ Blow, The Neil Cowley Trio, Rieke Katz oder Joel Harrison & Spirit House sind einige der Namen, Acts, Bands, Künstler, die sich hier die immer gerne herangezogene Klinke in die Hand geben.

Auch die deutsche Sprache findet dank Songs wie „Und Fliegen können wir doch“ von Marenka ihren harmonische Einklang in den hervorragend ausbalancierten Kompilationsreigen, der feinfühlig Uptempos, Balladen und Midtempos miteinander zu verknüpfen versteht.

Auch optisch und haptisch sehr hochwertig gehalten begeistert die Doppel-CD besonders mit einem edlen Booklet, welches einen kurzen Abriss zu jeder einzelnen Band, zu jedem der vorhandenen Acts bereit hält – was will man mehr?!

„Jazzclub Karlsruhe“  bietet tatsächlich „Finest Jazz 2015“ und lässt hoffen, dass die immerhin namenstechnisch und ideologisch überaus lebendige Jazzclub Karlsruhe-Geschichte noch viele, viele Jahre weiter geht.

© Holger S. Jansen

VERLOSUNG!

ST16_302_R_JAZZCLUBKARLSRUHE_1109Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Various – „Jazzclub Karlsruhe – Finest Jazz 2015“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „JCK“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ