soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Too Slow To Disco 4 Too Slow To Disco 4
4
Various – Too Slow To Disco 4 (How Do You Are? Recordings/Word And Sound/Rough Trade) Eine der besten Kompilationsreihen am Markt geht in eine... Too Slow To Disco 4

Various – Too Slow To Disco 4 (How Do You Are? Recordings/Word And Sound/Rough Trade)

Eine der besten Kompilationsreihen am Markt geht in eine neue Runde: Too Slow To Disco 4 kann und hat alles, was seine drei Vorgänger bravourös auf den Punkt brachten: Soul, Funk , Boogie und zarteste Harmonie- und Melodieperlen zwischen Yacht Rock, Blue Eyed Soul, Soft Rock, AOR, West Coast Soul und Jazz.

Bereits der Opener „Mystery Girl“ von The Dukes Dominic Bugatti und Frank Musker (der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete viele male über das geniale Songwriter-Duo Bugatti & Musker), nur einer von vielen genialen, aber eben auch super raren Songperlen, zeigt das feinfühlige Händchen für rares Boogie-Material, die hier DJ Supermarkt/Mellow Mafia (auch über ihn berichteten wir bereits) an den Tag kompiliert.

SOUL TRAIN HOT TIP: Various – Too Slow To Disco 4 (How Do You Are? Recordings/Word And Sound)

Die umfangreichen Liner Notes erklären und erzählen einmal mehr die biografische und discografische Lage hinter den immerhin 16 Midtempo-Perlen des Über-Samplers, der in selbigem Klappentext über jeden der Acts geschichtliche Daten und Fakten mitliefert.

Die Prime Time Band, Peter Skellern, Marc Jordan, Hirth Martinez, Alan Price, Jimmie Spheeris, James Felix, Max Leake oder The Faragher Brothers (ein letztes mal: der SOUL TRAIN berichtete bereits vielfach über alle genannten) sind dabei nur einige der Künstler, Bands und Acts, deren Tracks, überwiegend aus dem Jahrzehntwechsel Siebziger/Achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts stammend, hier feinfühlig und punktgenau bedacht wurden.

Erstaunlich ist neben dem mehr als glücklichen Händchen für das schlicht wunderschönste, dass eben Soul, Funk, Jazz, Yacht Rock, AOR, Blue Eyed Soul bzw. West Coast Soul in der Retrospektive zu bieten haben, hier auch die Kommunikation unter den einzelnen Songs ganz wunderbar und unangestrengt, ja sogar organisch fließend funktioniert – eine Wohltat für Ohren, Herz und Bauch.

Ein Highlight auszumachen, scheint aufgrund des schieren Überangebotes von traumhaften Boogie-Perlen unmöglich, sodass das Midtempo-Kompilationswunder „Too Slow To Disco 4“ ohne jede weitere Überlegung die SOUL TRAIN HOT TIP-Krone bekommt.

Too Slow To Disco 4“ erscheint neben den üblichen Digital- und Streamingkanälen auch auf CD sowie auf dem der Thematik angemessenen Vinyl – Recht so.

© Michael Arens

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Various – „Too Slow To Disco 4“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Slow“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ