soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
soultrainonline.de präsentiert: Carlton Jumel Smith – „It’s Gonna Be Alright!“ Tour 2022! Support: Principles Of Joy soultrainonline.de präsentiert: Carlton Jumel Smith – „It’s Gonna Be Alright!“ Tour 2022! Support: Principles Of Joy
4
Aktuelles Album: Carlton Jumel Smith – 1634 Lexington Avenue (Timmion Records/Daptone Records/Plug Research) Treffen zwei so passionierte Soul-Ereignisse wie „Super Soul Man“ Carlton Jumel... soultrainonline.de präsentiert: Carlton Jumel Smith – „It’s Gonna Be Alright!“ Tour 2022! Support: Principles Of Joy

Aktuelles Album: Carlton Jumel Smith – 1634 Lexington Avenue (Timmion Records/Daptone Records/Plug Research)

Treffen zwei so passionierte Soul-Ereignisse wie „Super Soul Man“ Carlton Jumel Smith aus dem Big Apple New York City, USA, und das finnische Über-Soul-Label Timmion Records, beides Soul-Galionsfiguren, über die wir im SOUL TRAIN @ soultrainonline.de bereits viele male berichteten, aufeinander, ist ein wahrhaft magischer Moment des retrospektiven, analogen, von Kopf bis Fuß gelebten Soul, Soul, Soul – „Sweet Soul Music“ – wie es Carlton Jumel Smith selbst nennt, unvermeidlich, weswegen es uns eine Ehre ist, die kommende Live-Tour von Carlton Jumel Smith – die „It’s Gonna Be Alright!“ Tour 2022 – zu präsentieren.

Carlton Jumel Smith

Der passionierte Sänger, Songschreiber und Komponist, Produzent und Schauspieler ist Live eine wahre Soul-Explosion, dem man seine Passion für das schönste Musikgenre der Welt mit jedem Atemzug anhört, anfühlt.

Doch der Reihe nach. Carlton Jumel Smith, der bereits auf Konzertbühnen in England, Frankreich, Finnland, China, Russland, der Türkei und selbstverständlich seiner Heimat New York City sein umfassendes Talent in Sachen Musik, Schauspiel und Soul-Sensation unter beweis stellte, findet in seiner im April anstehenden „It’s Gonna Be Alright!“ Tour 2022, die ihn nach Hamburg, Berlin, Leipzig, Jena, Köln, Aachen, Villingen und Erfurt und sogar in die Schweiz nach Basel und abschließend ins niederländische Groningen bringt, eine vollmundige Gelegenheit, seiner großen Leidenschaft Soul in all seiner Muttergenre-Pracht zu frönen, sehr zur Freude seiner Fans und für alle Anhänger waschechter Soul-Gänsehaut überhaupt, die Leser und Freunde vom SOUL TRAIN @ soultrainonline.de im Besonderen.

Carlton Jumel Smith

Bevor wir uns jedoch der Tour als solches widmen, gilt es, einen sehr genauen Blick auf sein aktuelles Album zu werfen: Das exzellente „1634 Lexington Avenue“-Album, das an dieser Stelle, das nehme ich vorweg, erst einmal die SOUL TRAIN HOT TIP-Krone aufgesetzt bekommt, ist brutal ehrlicher, mit einer umwerfend pointierten Brass Section bestückter Deep Funk mit finnischer Analog-Zeichnung aus dem Hause Timmion Records, übrigens in Kooperation mit dem legendären Deep Funk-Überlabel Daptone Records, und paart sich mit der exzellenten Stimme des Herrn Smith, dem es mit dem Longplayer gelingt, seine bisherigen Erfahrungen und beseelte Herangehensweise an das Muttergenre Soul nachdrücklich zu unterstreichen, ein Unterfangen übrigens, das wehmütige Erinnerungen an feinsten Southern Soul, wie ihn Willie Mitchell orchestriert und produziert hat, aufruft – Recht so (und wieder: der SOUL TRAIN berichtete sehr viele male über den unvergessenen Willie Mitchell).

Geschrieben im gemeinsamen Schulterschluss zwischen Carlton Jumel Smith und seinem Traum-Produzententeam Cold Diamond & Mink von Timmion Records hat das Werk mit seinen zehn Titeln (CD – das Album ist, dem Sound angemessen, auch auf wunderbarem Vinyl erhältlich) alles, was ein schlichtweg schönes, kerniges Soul-Album der Spitzenklasse braucht, der wunderbar erdigen, wandlungsfähigen Stimme Smiths und den hochkarätigen Gästen finnischer Soul- und Jazz-Identifikation wie Jukka Eskola (READ MORE), Jimi Tenor (READ MORE) oder Tuomo Prättälä (READ MORE), um nur einige wenige zu nennen, inklusive (der SOUL TRAIN berichtete unzählige male über alle genannten in diesem Abschnitt genannten).

Ein Album wie „1634 Lexington Avenue“ und die anstehende „It’s Gonna Be Alright!“ Tour 2022 inklusive Support der französischen Deep Funk- und Northern Soul-Formation Principles Of Joy (einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete), die ihre Heimat auf dem renommierten QSounds Recording-Label haben und 2019 mit „Strong Ain’t Wrong“ ihr fulminantes Debütalbum ablieferten, ruft ganz natürlich und unweigerlich den SOUL TRAIN @ soultrainonline.de aufs Trapez: Im exklusiven SOUL TRAIN-Interview weiß ein bestens gelaunter, durch und durch positiver Carlton Jumel Smith folgendes über das Album und seine Entstehungsgeschichte und, in der Folge, über die anstehenden Live-Gigs zu erzählen:

„Ich traf Cold Diamond & Mink durch einen brillanten Künstler namens Tuomo Prättälä. Er nahm mich mit ins Timmion Records-Büro und wir fingen alle an, zu jammen. Sie drehten das Mikrofon hoch und ich begann, zu singen. So fing das alles an.“

Auch, dass der Godfather Of Soul James Brown (der SOUL TRAIN berichtete unzählige male) für Smith der Anfang, die so wichtige Mitte und vielleicht sogar das Ende jeglicher Inspiration für seine Leidenschaft Soul Musik ist, ist ein offenes Buch und überträgt sich vom Album auf die Bühne. Carlton dazu: „James Brown war für mich der Anfang von allem. Ich kann gar nicht genug sagen, was dieser Mensch und sein Einfluss auf mich bedeutete und es noch immer tut!“

SOUL TRAIN HOT TIP: Carlton Jumel Smith – 1634 Lexington Avenue (Timmion Records/Daptone Records/Plug Research)

Carlton Jumel Smith ist zu all dem auch ein begnadeter Schauspieler und Buchautor, zwei Felder, die viel enger miteinander verwoben sind, als man es auf den ersten, oberflächlichen Blick meinen sollte. Carlton Jumel Smith führt als Beispiel die enge Verflechtung zwischen Musik und Schauspielerei an: „Das Schauspielern spielt eine Rolle an jedem Tage meines Lebens. Wir müssen immer jemanden überzeugen, dass wir es ernst meinen, dass wir echt und aufrecht oder vielleicht harmlos sind. Wenn ich auf der Bühne stehe, ist der einzige Weg, mich mit meinem Publikum zu verbinden, ihnen in die Augen zu schauen und sie zu überzeugen, dass ich jedes Wort meiner Texte auch genau so meine, und eben das ist KEIN Schauspielern, das kommt vom Herzen und ist eben genau das, was Soul Musik ausmacht!“

Nachzuhören und nachzufühlen ist all das auf seiner kommenden Deutschland-Tour mit Abstechern in die Schweiz und die Niederlande. Der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de ist gerade wegen dieser Verflechtungen und Carlton Jumel Smiths unbändiger, hörbarer und merklicher Liebe zum schönsten Musikgenre der Welt, Soul, immens stolz, offizieller Präsentator und Partner seiner Tournee zu sein:

www.soultrainonline.de präsentiert: Carlton Jumel Smith – „It’s Gonna Be Alright!“ Tour 2022! Support: Principles Of Joy

18.4 Hamburg, Knust
19.4 Berlin, Gretchen
21.4 Leipzig, Zwei Takte
22.4 Jena, Kuba
23.4 Köln, Freedom Sound Festival
25.4 Aachen, Musikbunker
26.4 Villingen, Kuba
27.4 Villingen, Kuba
28.4 Basel (CH), Club Atlantis
29.4 Erfurt, Franz Mehlhose
30.4 Groningen (NL), R&B Night Festival

Tickets gibt es unter anderem hier:
reservix.de
Alle Angaben sind ohne Gewähr!

Es darf sich also gefreut werden auf die ausgedehnte Tour nach Deutschland, in die Schweiz und in die Niederlande zum R&B Night Festival, auf der Carlton ganz sicher auch eine ganze Bandbreite seines Könnens in die Menge hinausschleudern wird: „Ich spiele eigentlich mindestens immer drei Songs vom aktuellen Album „1634 Lexington Avenue“.“ berichtet Carlton Jumel Smith und ergänzt: „Auf dieser Tour werden es aber sicher sechs sein. Dazu noch zwei neue, kommende Singles für das Timmion Records-Label.“

Carlton Jumel Smith

Recherchiert man Allround-Soulster Carlton Jumel Smith, so werden schnell Vergleiche zu den großen Ikonen des Seventies-Soul wie Curtis Mayfield, Al Green, The Temptations oder Bobby Womack gezogen, was durchaus keine Übertreibung ist und auch seine, gerade für Soul immens wichtig, Wurzeln in der eigenen Geschichte, der eigenen Seele hat. Carlton Jumel Smith, der schon früh seinen Vater verlor, dazu: „Ich bin aufgewachsen in El Barrio, Spanish Harlem, New York City, an der Ecke der 103. Straße und der Lexington Avenue – die Hausnummer war 1634. Mit 16 ist meine Mutter in den Süden gezogen, um sich um ihre Eltern zu kümmern, ich wollte aber nicht dort hinziehen. Ich habe sie also angefleht, doch in New York bleiben zu können. Zu der Zeit ging ich noch zur High School und arbeitete Teilzeit bei Arista Records. Die Miete betrug nur 100 Dollar im Monat und ich versicherte ihr, dass ich diese Verantwortung durchaus stemmen könne. Sie wusste auch, dass ich nie in irgendeinen Ärger verwickelt werden würde, da ich viel zu beschäftigt damit war, mir Platten anzuhören. zum Apollo Theater zu gehen und einige der Legenden Live zu sehen, Al Green, The Chi-Lites, Gladys Knight, und so weiter. Die Zeit, die mir darüber hinaus noch blieb, verbrachte ich damit, Mädchen hinterherzulaufen, wie das eben so ist. Sie ließ mich also dort wohnen. So lernte ich, was es mit dem Leben auf sich hatte und aus mir wurde ein Mann.“ (einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete unzählige male über alle in diesem Abschnitt genannten).

Principles Of Joy

Doch zurück zur anstehenden „It’s Gonna Be Alright!“ Tour 2022. Was darf man also erwarten von den Live-Gigs des Carlton Jumel Smith? Der Meister verrät es uns: „Das Publikum ist das wahre Highlight! Es inspiriert mich, immer nach Höherem zu streben und es fordert mich, tief in mein Inneres zu blicken und auf der Bühne das beste zu geben, das ich habe! Ich werde einen neuen Song als Premiere im Programm haben, ein Wahnsinns-Song namens „Stare“. Er ist so ganz anders als alles, was ich bisher gemacht habe. Ich denke, das Publikum wird diesen Song sehr genießen. Ich kann es kaum erwarten!“

Und dann ist das ja noch der Support in Form der französischen Deep Funk-Bandsensation Principles Of Joy, über die Carlton Jumel Smith im Interview nur Gutes zu berichten weiß: „Ich liebe sie, gerade als Menschen. Und so habe ich sie eigentlich auf kennengelernt, als Menschen eben. Sie werden die Shows eröffnen und mich während der Promotion für die Tour begleiten. Ich werde auch einige neue Songs erstmals präsentieren, die ich zusammen mit den Principles Of Joy geschrieben habe…“

Carlton Jumel Smith

Überlassen wir es also abschließend dem Meister Carlton Jumel Smith selbst, seine „It’s Gonna Be Alright!“ Tour 2022 mit den Principles Of Joy als Support anzukündigen – eine Show, die, soviel kann ich verraten, noch sehr lange im Ohr und im Herzen bleiben wird: „Ich freue mich darauf, euch alle auf meiner Tour zu sehen und zu treffen! Meine lieben Freunde: Wenn ihr meinen Shows beiwohnt, achtet doch bitte auf andere, gerade in diesen schweren Zeiten. Soul Music hat heilende Kräfte, also: Let’s all be healed in the name of Sweet Soul Music!“

Dem ist wohl nichts mehr hinzuzufügen. Lang lebe Soul, lang lebe „Super Soul Man“ Carlton Jumel Smith! Der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de wünscht viel Spaß mit Carlton Jumel Smith, den Principles Of Joy und der „It’s Gonna Be Alright!“ Tour 2022!

© Michael Arens

Carlton Jumel Smith – „This is What Love Looks Like!“ (Official Video):