Rory Hoy -The Little Big Beat Book Rory Hoy -The Little Big Beat Book
Rory Hoy -The Little Big Beat Book (New Haven Publishing) Der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete immer wieder über den britischen Musiker, Beatbastler, Produzent... Rory Hoy -The Little Big Beat Book

Rory Hoy -The Little Big Beat Book (New Haven Publishing)

Der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete immer wieder über den britischen Musiker, Beatbastler, Produzent und DJ und nun auch Buchautor Rory Hoy, der sich mit Haut und Haaren auf musikalische Art und Weise, neuerdings auch auf literarischer Ebene, der viel zu kurzlebigen Big Beat Musik-Strömung unterworfen hat.

Rory Hoy -The Little Big Beat Book (New Haven Publishing) ISBN 978-1-912587-09-4 296 Seiten, Paperback, 23 x 15,5 cm, Englisch

Jener Big Beat, im Kern entstanden bereits in den späten Achtzigern in England, voll entfaltet und international erfolgreich jedoch erst in den späten Neunziger Jahren und frühen Zweitausender Jahren, ist, war, von einer schieren Kurzlebigkeit, die jener des heute nur noch sehr wenig bekannten Electro (auch Hip Hop Electro, oder, in Einzelfällen, Breakdance – tatsächlich gibt es nur rund 200 Songs, die man überhaupt in diese Electro-Kategorie einordnen könnte) der frühen Achtziger Jahre, wenn auch rein musikalisch und stilistisch nicht vergleichbar, durchaus ähnelte, und seinerzeit eine Art Untergattung Clubtauglicher Elemente aus elektronsich getriebenen Grooves mit Sratches, Loops, Samples und allerhand technischen Spielereien war.

Gerade bei unseren britischen Nachbarn schlug jener Big Beat mit Nachdruck ein und strahlt bis heute in unzählige Weiterentwicklungen des großen Electronica-Musikfirmaments.

Welche Zusammenhänge ganz genau und welche musikalische Ideale und was für eine kulturelle Strahlkraft Big Beat bis heute in sich trägt und mit sich bringt bebildert nun Rory Hoy in seinem Buch „The Little Big Beat Book“, erschienen bei New Haven Publishing, in dem er fein und detailliert recherchiert die Geschichte von Big Beat von seinen Anfängen bis in die Ausläuferjahre bebildert und aufschlüsselt.

Rory Hoy -The Little Big Beat Book (New Haven Publishing) ISBN 978-1-912587-09-4 296 Seiten, Paperback, 23 x 15,5 cm, Englisch (Rückseite)

Dies tut Rory unter anderem anhand von zahlreichen O-Tönen, Interviews, unzähligen Abbildungen und Fotos, geschichtlichen und Discografischen Querverweisen, Big Beat-Charts sowie Statements und Kurzkommentaren der Macher und Innovatoren und freien Entfalter des Big Beat – der Buchuntertitel „Stories spun from the decks as told by Rory Hoy“ spricht hier Bände.

Big Beat hatte viele Gesichter, Künstler, Bands und Acts. Einige davon waren (und sind), in keiner bestimmten Reihenfolge, mit unterschiedlichsten musikalischen Intensitäten und Varianten des Big Beat und ohne jeden Fokus auf Popularität oder kommerziellen Erfolg, Norman Cook alias Fatboy Slim, The Prodigy, The Chemical Brothers, Freestylers, The Crystal Method, Propellerheads, Apollo 440, Dub Pistols, Josh Wink, Cut La Roc, Asian Dub Foundation, Basement Jaxx, Freddy Fresh, Groove Armada oder auch Rory Hoy selbst, um nur einige ganz wenige zu nennen, der unter eigenem Namen selbst Big Beat-Spätwerke aufnahm, die wir im SOUL TRAIN immer wieder besprochen haben (unter anderem hier: READ MORE – der SOUL TRAIN berichtete mehrfach über alle vorab genannten)

Rory Hoy

Dass das fast 300 Seiten starke „The Little Big Beat Book“ derzeit nur auf Englisch erhältlich ist, tut der Sache keinen Abbruch und dürfte heutzutage sowieso keine Barriere darstellen, insbesondere nicht bei jenen, die schon lange der Faszination des Big Beat erlegen sind, hat doch dieser Big Beat als solches genügend musikalische Strahlkraft, seine Faszination auch Big Beat-ungeübten und auch per geschriebenen Wort weiterzugeben.

Sympathieträger Rory Hoy gelingt es mit „The Little Big Beat Book“, die Geschichte des Big Beat nachhaltig aufzuarbeiten und so sicher eines der ganz wenigen, vermutlich sogar ersten und damit folgerichtig auch besten Werke – Bücher – abzuliefern, das Phänomen Big Beat, auch als Nachschlagewerk, aufzuschlüsseln – dringende Kaufempfehlung, gerade auch für jene, denen die Verstrickungen und Vernetzungen und stilistischen Überschneidungen zwischen Soul, Funk und Pop und der Ästhetik von Club-Musik, von Grooves und Vibes, von Scratches, Breaks, Beats und Loops, von House und Techno aber auch von Hip Hop sowie elektronischer Musik überhaupt ebenso am Herzen liegt wie individuellere Black Music-Spielarten – faszinierend.

Rory Hoy mit „The Little Big Beat Book – Stories spun from the decks as told by Rory Hoy“ – SOUL TRAIN HOT TIP!

Rory Hoy -The Little Big Beat Book (New Haven Publishing)
296 Seiten, Paperback, 23 x 15,5 cm
ISBN 978-1-912587-09-4 (Englisch)

© Michael Arens