soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Nkono Teles – Party Beats Nkono Teles – Party Beats
4
Nkono Teles – Party Beats (Reissue) (BBE Records/Membran) Weiter geht die Reise des BBE Records-Labels durch die vergangene Musik westafrikanischer Groove-Pioniere: Nkono Teles und... Nkono Teles – Party Beats

Nkono Teles – Party Beats (Reissue) (BBE Records/Membran)

Weiter geht die Reise des BBE Records-Labels durch die vergangene Musik westafrikanischer Groove-Pioniere: Nkono Teles und das kongeniale „Party Beats“ trifft es in dieser Folge der BBE Records-eigenen Tabansi Gold-Reissue-Reihe (der SOUL TRAIN berichtete).

Mit Nkono Teles, Multi-Instrumentalist, Produzent, Komponist und beseelt mit jener Gabe, die man heutzutage wohl als Beatbastler definieren würde, und seinem charmanten und herrlich unaufgeräumten „Party Beats“ erscheint nun die Neubelebung eines seiner besten Alben, die der in Kamerun geborene und in Nigeria aufgewachsene Teles während seiner Hoch-Zeit in den musikalisch und kulturell umstrittenen Achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts produzierte.

SOUL TRAIN HOT TIP: Nkono Teles – Party Beats (Reissue) (BBE Records/Membran)

Dass Nkono Teles dabei trotz aller wunderbaren, herrlich plastikartigen Musikmentalität und den unausweichlichen, technischen Begrenzungen der Studiotechnik der Ära Eighties bei „Party Beats“ auch mit natürlich rockendem Afrobeat und High Life flirtet sowie Querverweise zieht zu nordamerikanischem Funk und Soul spielt dem unaufgeräumten, teils gar Scherbenhaft rappelnden Groove-Apparat in die Arme.

Ein selbstlaufender, trotzdem erwähnenswerter, Bauchgefühlter Glücksgriff auch, das Nkono Teles, der leider nicht mehr unter uns weilt, ein Freund von elektronischen Apparaten wie Drum Machine und Synthesizer war, ist der Sound von „Party Beats“ doch ein unglaublich charmanter, den man so erst erfunden erfinden müsste, würde es diesen Longplayer, egal ob Original oder als Neuauflage, nicht geben, ein Sound übrigens, der dem Zentraleuropäischen Italo-infiltrierten Disco-Sound der frühen und mittleren Achtziger Jahre des letzten Jahrhundert oft und faszinierender Weise näher steht als den klassischen afrikanischen Black Music-Themen – sehr coole Sache.

Die Album-Reissue vom unwiderstehlich Charmesprühenden, (ungewollt?) raffinierten „Party Beats“ des Nkono Teles ist selbstverständlich ganz BBE Records-üblich wieder auf 180 Gramm schwerem Vinyl erhältlich und ist inklusive aufschlussreichen Liner Notes von John Armstrong eine einzige Freude von Kopf bis Fuß und lässt eben solchen wippen bis der Arzt kommt – SOUL TRAIN HOT TIP!

© Michael Arens

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Nkono Teles – „Party Beats“ (Reissue) (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Party“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ