soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Markus Segschneider – Markus Segschneider’s Playground Markus Segschneider – Markus Segschneider’s Playground
4
Markus Segschneider – Markus Segschneider’s Playground (Acoustic Music/Rough Trade) Der gute, alte Jazz Rock ist zurück! „Playground“ ist zugleich nicht nur der Titel des... Markus Segschneider – Markus Segschneider’s Playground

Markus Segschneider – Markus Segschneider’s Playground (Acoustic Music/Rough Trade)

Der gute, alte Jazz Rock ist zurück! „Playground“ ist zugleich nicht nur der Titel des neuen Albums von Gitarrist Markus Segschneider (der SOUL TRAIN berichtete) sondern ebenfalls und vortrefflicher Weise der Name seiner neu gruppierten Formation.

ST17_025_R_MARKUSSEGSCHNEIDER_2801Diese besteht neben Mastermind Segschneider, der zugleich auch jeden der elf Albumtitel selbst komponiert hat, in Clemens Orth (Tasten), Rainer Wind (Bass) sowie Schlagzeuger Ulf Stricker – ebenfalls und allesamt keine Unbekannten im SOUL TRAIN-Universum.

Fulminant und auf engste, aber unaufdringlichste Art und Weise zusammengehörig vereint „Playground“ alteingesessene Jazz Rock-Melodien und Strukturen mit moderner Ausdruckskraft und spinnt einen tatkräftigen Groove durch das Songgeflecht des hervorragend ausbalancierten Albums, dass wie 2017 und 1973 zugleich klingt – coole Sache.

Dieser Geniestreich wird auch bereits im Cover angedeutet – hier trifft Chic Corea auf Yes, auf Emerson, Lake & Palmer und auf Alan Parsons Project, vereint sich neuzeitliche E-Gitarren-Esotherik mit dem New Age-Ideal der Siebziger Jahre, scheinen sich zumindest vor dem geistigen Auge Klaus Doldingers Passport, das Electric Light Orchestra oder sogar der Geist eines Andreas Vollenweiders (auch in Abwesenheit einer Harfe) zu vereinen, um gemeinsam ein sphärisches und immer wieder moderat verträumtes Klangbild zu erstellen, welches den Bogen in die Gegenwart schafft und Freunde anspruchsvoller Jazz-Arbeit sowie Anhänger von U-Musik mit Individualcharakter gleichermaßen faszinieren wird (einmal mehr: der SOUL TRAIN. berichtete bereits etliche male über alle genannten).

Das in Köln aufgenommene „Playground“ der Formation gleichen Namens macht alles richtig und stellt ein Alleinstellungsmerkmal vor die Gefallsucht, wenn auch nur knapp, und das ist gut so: „Markus Segschneider’s Playground“ ist ein schieres Vergnügen!

© Holger S. Jansen

VERLOSUNG!

ST17_025_R_MARKUSSEGSCHNEIDER_2801Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Markus Segschneider – „Markus Segschneider’s Playground“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Playground“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ