soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Jean-Michel Jarre – Equinoxe Infinity Jean-Michel Jarre – Equinoxe Infinity
4
Jean-Michel Jarre – Equinoxe Infinity (Jean-Michel Jarre/Columbia/Sony Music) Dass sich Electronica-Pionier Jean-Michel Jarre immer wieder im SOUL TRAIN @ soultrainonline.de wieder findet, kommt nicht... Jean-Michel Jarre – Equinoxe Infinity

Jean-Michel Jarre – Equinoxe Infinity (Jean-Michel Jarre/Columbia/Sony Music)

Dass sich Electronica-Pionier Jean-Michel Jarre immer wieder im SOUL TRAIN @ soultrainonline.de wieder findet, kommt nicht von ungefähr (READ MORE).

Der musikalische Tausendsassa, Produzent und Innovator aus Lyon macht nunmehr seit über vier Dekaden immer wieder gerade unter dem Aspekt von wahren Innovationen im Bereich elektronische Musik und populärer Musik überhaupt von sich reden.

Nach dem fulminanten „Electronica“-Doppelalbum-Experiment (READ MORE), seiner Neuabmischung – Neubewertung – der größten Erfolge bzw. der Werkschau der „Oxygene“-Reihe (READ MORE und READ MORE) war es nun an der Zeit, ein komplett neues Studioalbum zu präsentieren, freilich einmal mehr gleichzeitig und gleichwertig rückbesinnend auf sein eigenes, legendäres Schaffen.

Jean-Michel Jarre – Equinoxe Infinity (Jean-Michel Jarre/Columbia/Sony Music)

Nach dem gigantischen Welt Erfolg von „Oxygene“ hat sich Jean-Michel Jarre nun sein ebenfalls immens beliebtes und erfolgreiches Projekt „Equinoxe“ vorgenommen, das im Original am 16.11 1978 erschien und somit nun genau 40 Jahre später mit „Equinoxe Infinity“ einer verdiente Fortsetzung erfährt.

Musikalisch einmal mehr in einer großen, eigenwilligen Bandbreite elektronischer, instrumentaler Musik und angedachten, populären Gangarten derselben angelegt, macht das „Equinoxe Infinity“-Album, ebenfalls Jean-Michel Jarre-typisch, vor allen Dingen auch vom schieren, fulminanten, kristallklaren Sound von sich reden.

Dass der „Equinoxe“-Reihe angemessene Cover-Artwork unterstützt all diese Eindrücke nachhaltig, und Jean-Michel Jarre tat auch hier strukturell sein bestes daran, das neue Album auf einer Vielzahl an Formaten zu veröffentlichen.

Die üblichen digitalen Formate mit Download und Streaming sind dabei nicht unbedingt weniger interessant als die herkömmliche, wunderbar anzufassende Vinyl oder die CD-Variante, dokumentieren diese doch auch irgendwie auf retroprophetische Art und Weise die Entwicklung der Musik des Jean-Michel Jarre und zukünftiger Technologien, die er bereits vor über vier Dekaden vorhersah.

Die neuen Komposition des Herrn Jarre auf dem liebevoll konstruierten, mit Überraschungsmomenten und Intensität angefüllten „Equinoxe Infinity“ sind dabei verschachtelt und mit Akkuratesse besprenkelt, komplex und aufeinander aufbauend, gleichzeitig aber auch freilaufend und sogar auch mal fast unerhört wildwüchsig, was überhaupt nichts über den Produktionsstandard aussagt, sondern das einzigartige musikalische und gesamtkünstlerische Denken des Jean-Michel Jarre unterstreicht.

Fazit: Echte Fans von Jean-Michel Jarre werden auch und selbstverständlich an „Equinoxe Infinity“ nicht vorbeikommen, egal in welchem Format. Allen anderen sei das Werk als beispielloses Update von Jean-Michel Jarres Gedankenwelt in Sachen elektronischer Musik sowie als echter Innovator selbiger ans Herz gelegt.

© Oliver Gross

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 CD-Pakete mit den Jean-Michel Jarre-Alben „Equinoxe Infinity“ sowie der Reissue von „Equinoxe“ (2xCD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „JMJ“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ