Ida Sand with Stockholm Underground – My Soul Kitchen Ida Sand with Stockholm Underground – My Soul Kitchen
4
Ida Sand with Stockholm Underground – My Soul Kitchen (ACT Music + Vision/Edel:Kultur) Dass das neue Werk der schwedischen Jazz- und Soul-Sängerin Ida Sand... Ida Sand with Stockholm Underground – My Soul Kitchen

Ida Sand with Stockholm Underground – My Soul Kitchen (ACT Music + Vision/Edel:Kultur)

Dass das neue Werk der schwedischen Jazz- und Soul-Sängerin Ida Sand sich voll und ganz auf Soul konzentriert, kommt nicht von ungefähr (der SOUL TRAIN berichtet wahrlich nicht zum ersten mal über Sand).

Im Inneren ihres neuen Albums „My Soul Kitchen“ (der CD), entstanden gemeinsam mit der Stockholm Underground Band, einem Zusammenschluss aus skandinavischen Künstlern aus Jazz und Soul an unserer nördlichen Nachbarn, lässt Ida Sand uns anhand eines längeren Klappentext ihre Bedeutung der Soul-Musik als solches noch einmal deutlich nachempfinden.

Die ausgewählten Songs, die Ida Sand auf „My Soul Kitchen“ gecovert hat und die beeindruckend atmosphärisch und stimmig von einer Handvoll Eigenkompositionen begleitet werden, stammen selbstverständlich aus der Feder der ganz Großen des Muttergenres Soul wie etwa Al Green und Stevie Wonder über John Fogerty bis zum unvergleichlichen Ray Charles (einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete unzählige male über alle genannten).

Ida Sand with Stockholm Underground – My Soul Kitchen (ACT Music + Vision/Edel:Kultur)

Angenehmer Nebeneffekt aller zwölf Album-Songs von „My Soul Kitchen“, das seinem Namen überaus charmant und unaufdringlich gerecht wird, ist dabei der schiere Umstand, dass hier einmal nicht die üblichen und ausgetretenen Pfade der ganz großen Soul-Song-Klassiker begangen wurden sondern sehr sensibel ausgewählte, auf Ida Sands Stimme perfekt eingestellte und handwerklich lebendige, stets auf die Magie des Momentes schielende Songs zu Cover-Zwecken ausgewählt wurden – schöne Sache, die dazu noch echte Abwechslung mit sich bringt.

Die schiere Umsetzung der Anfang des Jahres im Atlantis Studio in Stockholm aufgenommenen zwölf Songs des Sets, abgemischt von Klaus Scheuermann und produziert von Nils Landgren und Siggi Loch (auch über dieses Trio berichtete der SOUL TRAIN immer wieder) ist dabei über alle Zweifel erhaben und nicht weniger als eine, ich erwähnte es bereits, kongeniale Momentaufnahme – so soll(te) es sein.

Die All Star-Band Stockholm Underground alias Jesper Nordenström an den Tasten, Henrik Janson an der elektrischen Gitarre, Lars Danielsson (Lars DK Danielsson) am Bass, Per Lindvall (Schlagzeug und Perkussion) sowie Markus Lindgren als Saxophonist, Klarinettist und Flötist, kommt beim vollmundigen „My Soul Kitchen“-Longplayer auch mit Gästen wie Gitarrist Ola Gustafsson und den Stimmen von Paris Renita und André de Lang sowie der Background-Stimme von Andreas Dahlbäck daher; selbstverständlich ließ sich such Posaunist und Soul- und Jazz-Grenzgänger-Legende und ACT Music + Vision-Label-Kollege Nils Landgren es sich nicht nehmen, bei der Ida Sand-Komposition „If You Don’t Love Me“ sein eigenes musikalisches Gusto in die Waagschale zu werfen (ein letztes mal: der SOUL TRAIN berichtete diverse male über alle genannten).

Ida Sand und „ihre“ Band Stockholm Underground präsentieren mit „In My Soul Kitchen“ blühende Soul- und Jazzlandschaften – ein echtes Highlight der gegenwärtigen Soul- und Funk-Befindlichkeiten, national, europäisch, und international, ein Album, das anspruchsvolle Jazz-Freunde von Fusion über Free Jazz und Bebop bis zu zeitgenössischeren und harmonischeren, melodischeren Jazz-Sounds als auch echte Soul-Jünger gleichermaßen in seinen Bann ziehen wird, gerade auch wegen dem eigenen spielerischen Bekenntnis zur gelebten und analogen, handwerklich orientierten, wohlig geerdeten (Un)Perfektion des jeweiligen Musikmomentes.

Fazit: Ida Sand und Stockholm Underground mit „My Soul Kitchen“ – eine der schönsten, sicher aber unterhaltsamsten Aufnahmen im Bereich Soul mit Jazz-Anspruch der letzten Zeit.

Various – Magic Moments 11 – In The Spirit Of Jazz (ACT Music + Vision/Edel:Kultur)

Der SOUL TRAIN verlost passend zur Ida Sand-Album-Thematik -5- Exemplare vom ACT Music + Vision-Labelsampler „Magic Moments 11 – In The Spirit Of Jazz“ in edler Aufmachung und befüllt mit Material vom Joachim Kühn New Trio und dem Michael Wollny Trio, von Iiro Rantala, Laila Biali oder David Helbock’s Random Control sowie, wie könnte es anders sein, „I Have Nothing Left For You“, einer Song-Kollaboration von Ida Sand with Stockholm Underground und Schweden-Jazz- und Soul- & Funk-Ikone Nils Landgren, um nur einige wenige zu nennen (CD) (auch hier berichtete der SOUL TRAIN bereits mehrfach über alle genannten)!

© Holger S. Jansen

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost passend zur Ida Sand-Album-Thematik -5- Exemplare vom ACT Music + Vision-Labelsampler „Magic Moments 11 – In The Spirit Of Jazz“ in edler Aufmachung und befüllt mit Material vom Joachim Kühn New Trio und dem Michael Wollny Trio, von Iiro Rantala, Laila Biali oder David Helbock’s Random Control sowie, wie könnte es anders sein, „I Have Nothing Left For You“, einer Song-Kollaboration von Ida Sand with Stockholm Underground und Schweden-Jazz- und Soul- & Funk-Ikone Nils Landgren, um nur einige wenige zu nennen (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Meeco“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ