soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Horst Hansen Trio – Live In Japan Horst Hansen Trio – Live In Japan
4
Horst Hansen Trio – Live In Japan (Jazzhaus Records/In-Akustik) Beim Horst Hansen Trio und vor allen Dingen bei ihrem neuen, vierten Album „Live In... Horst Hansen Trio – Live In Japan

Horst Hansen Trio – Live In Japan (Jazzhaus Records/In-Akustik)

Beim Horst Hansen Trio und vor allen Dingen bei ihrem neuen, vierten Album „Live In Japan“ muss man schon mehrmals hinsehen als auch hinhören, um an den Kern des Trios, das ja eigentlich ein Quartett ist und so gar nicht „Live In Japan“ jene 15 Titel des gleichnamigen Albums aufgenommen hat, zu gelangen – eingefleischte SOUL TRAIN-Leser werden spätestens an dieser Stelle wissen, wovon die Rede ist (READ MORE).

Es zittert und rumpelt, es knackt und knarrt, es bügelt und graupelt, wenn sich das Horst Hansen Trio erst einmal an ihre mitunter wilde, stets augenzwinkernde Mixtur aus Jazz, Pop- und Rock-Ästhetik sowie Retrospektive, Gegenwart und Zukunft von mehr oder weniger populärer Musik überhaupt begibt.

Die mit allerlei süffisanter Mehrfachdeutigkeit agierende, mehr oder wenige klassisch besetzte Kombo Horst Hansen Trio um Trompeter Otto, Saxofonist Manfred, Pianist Hans-Dieter Zimmermann und Bassist Heinz sowie Schlagzeuger Eberhardt nimmt sich auf jeder Ebene des musikalischen Daseins inklusive Soul- und Funk- sowie Hip Hop-Charakteristik keine Butter vom Brot und lässt kein bewusstes Fettnäpfchen aus, ihrem humoristisch geprägten, handwerklich einzigartig coolen, routiniert eingespielten Black Music-Overflow in einen Rahmen zu packen, der, wie es schon die mitgelieferte Presseinfo sagt, so aufgestellt ist, das überhaupt „jede Band, die wirklich etwas auf sich hält, ein „Live In Japan“-Album“ haben sollte – wie wahr.

Bewusst cineastische Spannungsbögen und der Schmelz und Schmalz der Siebziger Jahre werden dabei ebenso durch den Jazz-Kakao gezogen wie rollende Bombast Rock-Schweinereien, New Age-Dunst und vermeintlich exotische Blaxploitation-Filetstücke oder asiatisch geprägte Avantgarde-Klaubereien, die sogar, Humor hin oder her, von Ryuichi Sakamoto oder, im bescheidenerem Rahmen, Nobukazu Takemura stammen könnten, inklusive (der SOUL TRAIN berichtete mehrfach über beide).

Das Horst Hansen Trio mit „Live In Japan“ – lang lebe das Alleinstellungsmerkmal, noch länger das humorige Wissen, auch aus richtig gutem Musikerhandwerk die Leichtigkeit und das Augenzwinkern in die Welt hinaus zu peitschen – cool!

© Lex

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Horst Hansen Trio – „Live In Japan“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „HHT“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ