soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Hoodna Orchestra – Ofel Hoodna Orchestra – Ofel
4
Hoodna Orchestra – Ofel (Agogo Records/Indigo) Nicht nur die Leser des SOUL TRAIN @ soultrainonline.de wissen mittlerweile um das Anliegen von Agogo Records, sich... Hoodna Orchestra – Ofel

Hoodna Orchestra – Ofel (Agogo Records/Indigo)

Nicht nur die Leser des SOUL TRAIN @ soultrainonline.de wissen mittlerweile um das Anliegen von Agogo Records, sich um Musik zu bemühen, welche die Grenzen von schierem Groove und immer wieder afrikanischen Rhythmen ausdehnt, bewegt und prägt.

Hoodna Orchestra – Ofel (Agogo Records/Indigo)

So ist auch „Ofel“, das neue Album des israelischen Hoodna Orchestra-Band-Konglomerats, ein Füllhorn an hin- und mitreißenden, Afro-durchfluteten Black Music-Rhythmen, die mal schwer Richtung Funk neigen, an anderen Stellen Ethio Jazz-Querverweise heraufbeschwören oder den Deep Funk von seiner ansteckendsten Seite zeigen und sogar unter Zuhilfenahme von Soul-Fragmenten schieren Afro Beat und High Life so miteinander verschmelzen, dass der Sound kaum zu fassen ist – das zugleich unaufdringliche Alleinstellungsmerkmal dürfte der zwölfköpfigen Band um Gitarrist und Komponist Ilan Smilan nicht nur sicher sein, sondern ist sogar Herz und Lunge von „Ofel“.

So genannte Weltmusik-Fingerspielchen aus dem nordafrikanischen und arabischen Kulturkreis streuen weiträumig E-Musik-Anspruch in die eigentlich als U-Musik aufgestellte „Ofel“-Klangwelt, die sich immer wieder mit jedem Song neu an einem mitreißenden, coolen, auch mal retrospektiv angelegten Groove aufhängt, und das ist gut so: Das Hoodna Orchestra ist eine der besten Afro Beat-Formationen ohne zu sehr im eigenen Saft zu schmoren – Afro Beat 3.0 sozusagen.

Interessant und intelligent ist dabei auch, dass eben jene schweren, schwitzigen Afro Beat- und Ethio Jazz-Rhythmen überschläglich und in der Magengegend durchaus auch Pop-Attitüde mitbringen, die selbst puristischste Club-Nerds in die Lounge- oder Electronica-Ecke packen dürften, wenn auch nur, und das ist der Kern von „Ofel“, auf gefühlter Ebene – „Ofel“ des Hoodna Orchestras ist emotionale Musik mit Herz und Arsch – coole Sache.

Das Hoodna Orchestra bringt ihren „Ofel“-Afro-Exkurs selbstverständlich auch auf angemessen atmosphärischem Vinyl heraus.

© Dr. Chuck

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Hoodna Orchestra – „Ofel“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Hoodna“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ