soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Elijah – Eat Ripe Fruit Elijah – Eat Ripe Fruit
3.5
Elijah – Eat Ripe Fruit (One Camp/Groove Attack) Auf den ersten Blick scheint es unüberbrückbar: Die scheinbar strenge Aufgeräumtheit und Strukturiertheit der Schweiz und... Elijah – Eat Ripe Fruit

Elijah – Eat Ripe Fruit (One Camp/Groove Attack)

Auf den ersten Blick scheint es unüberbrückbar: Die scheinbar strenge Aufgeräumtheit und Strukturiertheit der Schweiz und die tiefenentspannte, loslassende Lebensphilosophie Jamaikas; das liegt vermeintlich besonders musikalisch sehr weit auseinander – zumindest mogelt einem das das eigene Kopfkino vor.

Dass es tatsächlich funktioniert beweist Elia „Elijah“ Salomon, junger Musiker aus der Schweiz mit seinem neuen, zweiten Album „Eat Ripe Fruit“, einem Album, welches nicht nur stilistisch – Reggae mit all seinen Stilblüten – sondern auch in seiner Inspiration alles mitbringt, was die beiden Welten verbinden kann und verbindet: Elijah verbrachte neben einer mehrjährigen Live-Welttournee lange Zeit in Jamaika, um sich jene Inspiration direkt vor Ort einzuverleiben.

ST16_115_R_ELIJAH_1204Herausgekommen ist mit „Eat Ripe Fruit“ so ein Set, welches beide Welten – die Schweiz und Jamaika – wunderbar selbstverständlich verknüpft, angefangen beim authentischen Dub, Dancehall, Soul Reggae, Roots Reggae und Lover’s Rock Elijahs, den er hier elegant und als wäre es das normalste der Welt sogar mit Schweizer Mundart und in der Folge mit Englisch, Französisch, Spanisch und dem Genreüblichen Patois verknüpft – ein Schulterschluss, der noch viel Raum für Diskussionen aber auch Potential für weitere Alben lässt.

Dabei klingen die 13 Songs von Elijahs „Eat Ripe Fruit“ oft sehr privat und fast intim und versprühen einen Habitus, der dem eines Singer/Songwriters – eines Folk-Sängers mit Gitarre – näher kommt als dem eines Reggae-Toasters – faszinierend.

„Eat Ripe Fruit“ wurde in der Schweiz, in Jamaika und im Senegal aufgenommen und liefert als CD in Vinyl-Optik neben der eklektischen Musikmelasse eine angemessene Optik und Haptik und bringt im mitgelieferten Booklet die Songtexte und eine Menge Infotainment; Hauptdarsteller von Elijahs „Eat Ripe Fruit“ ist und bleibt jedoch Elijah und seine Musik und nicht zuletzt sein Gesang selbst – sehr schön.

„Eat Ripe Fruit“, das neue Album von Elijah, der das Material seines zweiten Albums übrigens auch selbst schrieb und komponierte, erscheint sinniger Weise gleich auch auf schwarzem Gold – Vinyl!

© Marco Steinbrink

VERLOSUNG!

ST16_115_R_ELIJAH_1204Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Elijah – „Eat Ripe Fruit“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Elijah“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ