soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Edi Nulz – An der vulgären Kante Edi Nulz – An der vulgären Kante
3.5
Edi Nulz – An der vulgären Kante (Unit Records/Harmonia Mundi) Edi Nulz und ihr enormes Wohlfühlwechselbad zwischen Anarchopop, Free Jazz, Easy Listening und Funk-Blut... Edi Nulz – An der vulgären Kante

Edi Nulz – An der vulgären Kante (Unit Records/Harmonia Mundi)

Edi Nulz und ihr enormes Wohlfühlwechselbad zwischen Anarchopop, Free Jazz, Easy Listening und Funk-Blut waren mehr als einmal Thema im SOUL TRAIN (ST#61).

Valentin Schuster (Schlagzeug), Siegmar Brecher (Klarinette, Saxofon) und Julian Adam Pajzs (Gitarre) alias Edi Nulz machen auch auf „An der vulgären Kante“ keine Gefangenen und geben keinen Pfifferling auf die vermeintlichen Gesetze von populärer Musik oder gar auf jene der allgegenwärtigen mitteleuropäischen Jazz-Polizei.

ST16_049_R_EDINULZ_0103„An der vulgären Kante“ scheint tatsächlich auch genau dort zu firmieren und dreht den verwendeten, instrumentalen Bauernschmaus aus zeitgenössischem Jazz, Soundtrack-Melodieführung und Balkan Beat-Ästhetik immer genau in dem Moment in eine völlig unerwartete Richtung, wenn man gerade geglaubt hat, einen roten Faden entdeckt – herausgehört – zu haben – charmant.

Die einmal mehr selbst geschriebenen und komponierten Songs des Albums, elf an der Zahl, führen und pflegen bereits im eigenen Namen sowie in der stichhaltigen Optik jenen süffisanten Blutdruck, der für permanente Aha-Effekte zwischen Spockscher Augenbrauendisco und authentischem, breitem Grinsen sorgt: „Gehirn 2015“, „Ich wohne im Bonuslevel“, „Kraftlatein“ oder „Mexikanischer Beistand“, um nur einige wenige zu nennen!

„An der vulgären Kante“ ist vulgär genug, auch Anhänger subversiverer Musikstile zu bannen und zu bündeln, zugleich kantig genug, pochende Popularmusikstrukturen, auch im Zeichen von Funk und Rock, zu einem kleinen, feisten Stelldichein heranzuzitieren.

© Prof. Dr. Dr. Chuck

VERLOSUNG!

ST16_049_R_EDINULZ_0103Der SOUL TRAIN verlost 5 Exemplare von Edi Nulz – „An der vulgären Kante“ (CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Vulgär“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ