soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Duran Duran – Future Past Duran Duran – Future Past
4
Duran Duran – FUTURE PAST (Tape Modern/BMG Rights Management/Warner) Als Musikwahnsinniger, der in den Achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts seine so genannte Sturm- und... Duran Duran – Future Past

Duran Duran – FUTURE PAST (Tape Modern/BMG Rights Management/Warner)

Als Musikwahnsinniger, der in den Achtziger Jahren des letzten Jahrhunderts seine so genannte Sturm- und Drangzeit durchlaufen hat, war an Duran Duran als eine der populärsten und erfolgreichsten und sicher Wegweisendsten Bands der Post Punk/New Wave/New Romantic-Pop-Verklärung kein vorbeikommen (der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de thematisierte gerade jene Phase der Achtziger, in denen sich sogar Punk und Soul in einer Schnittmenge trafen, immer wieder – über Duran Duran berichtete der SOUL TRAIN zudem bereits unzählige male).

Mit Simon Le Bons unvergleichlicher Stimme als zentrales Element und absolute Wiedererkennungslandmarke kommt nun nach über 40 Jahren Band-Geschichte das neue Duran Duran-Album mit dem augenzwinkernden, auch bittersüß zurückblickenden Titel „FUTURE PAST“ auf den Markt.

Um es vorwegzunehmen: Das Album klingt eben genau so, wie ein Duran Duran-Album nun mal klingt und ist mit tiefenentspannter Entschlossenheit losgelöst von vermeintlichen Ansprüchen an Sounds und Attitüden der Gegenwart und kreiert fast schon stoisch seine eigene, selbstbewusste Eleganz weiter, als hätte es die letzten paar Dekaden seit ihrer Gründung 1978 in Birmingham gar nicht gegeben, und das möchte ich als Kompliment verstanden wissen: Duran Duran ist Duran Duran ist Duran Duran.

Nick Rhodes, John Taylor, Roger Taylor und Simon Le Bon alias Duran Duran auch nach einer Karriere zu lauschen, die nicht mehr weit von der unglaublichen Barriere eines halben Jahrhundert entfernt ist, tut gut und bestätigt alles, für das die Band damals wie heute steht und stand: anspruchsvolle Pop-Songs mit schnodderiger Rock-Attitüde, sphärischen und elektronisch getriebenen, gerne unterkühlten Sound-Effekten und einer Frontstimme, die sich wie ein heißer Lötkolben in die Gehörgänge schmelzt.

Dass Duran Duran nie großen Fokus auf Refrain oder klassischen Songaufbau, sondern eher auf enges Zusammenspiel und die irgendwie rotierende Energie der Songs und deren Zusammenspiel als Album legten, zeigt sich auch bei „FUTURE PAST“, das, ebenfalls ganz typisch für einen Duran Duran-Longplayer, mit jedem Hören wächst, Albumgästen wie Giorgio Moroder, Mark Ronson oder David Bowie-Pianist Mike Garson, um nur einige wenige zu nennen (ein letztes mal: der SOUL TRAIN berichtete), inklusive.

„FUTURE PAST“, erhältlich in vielen verschiedenen digitalen und analogen Formen und Variationen, passt – lang lebe Duran Duran!

© Oliver Gross

Duran Duran – „ANNIVERSARY“ (Official Music Video):