soultrain online.de - Soul, Funk, Jazz & Urban Grooves
Chantal Acda – Saturday Moon Chantal Acda – Saturday Moon
3.5
Chantal Acda – Saturday Moon (Glitterhouse Records/Indigo) Hochsensible, sogar etwas nachdenkliche Folk- und Singer/Songwriter-Konstrukte sind die Essenz, aus der Chantal Acdas „Saturday Moon“ erschaffen... Chantal Acda – Saturday Moon

Chantal Acda – Saturday Moon (Glitterhouse Records/Indigo)

Hochsensible, sogar etwas nachdenkliche Folk- und Singer/Songwriter-Konstrukte sind die Essenz, aus der Chantal Acdas „Saturday Moon“ erschaffen wurde.

Acdas Stimme und Intonation und vor allen Dingen balladeske Achtsamkeit weist dabei direkte Parallelen und Reminiszenzen an Carly Simon, Kate Bush aber auch Björk und Sally Oldfield auf, sodass bereits an dieser Stelle der Rezension von „Saturday Moon“ von Sängerin Chantal Acda aus den Niederlanden die sogar bis ins mystische gehende Klangfarbe des Albums deutlich im Kopfkino erschienen sein sollte (der SOUL TRAIN @ soultrainonline.de berichtete viele male über alle genannten).

Eine verträumte, sphärische und mitunter gar meditativ angelegte Wolke aus zurückgenommenem Instrumentarium bildet dabei das Fundament der acht Titel des Albums, das Chantal Acda und Schlagzeuger Eric Thielemans in Personalunion produziert haben.

Trotz des Fokussierung auf das besinnliche, ruhige, tiefschürfende Element der mehr oder weniger populären Musik wirkt „Saturday Moon“ von Chantal Acda weder eingefahren noch monoton, sondern kommt mit ganz vorsichtig eingesetztem Abwechslungsreichtum, der an einigen strategischen Stellen sogar mit sanftem Groove winkt, sodass stets eine Art frische Brise durch die Songs des Sets weht – sympathisch.

Neben der introvertierten und speziellen Optik werden die themenreichen, teils intensiven Texte von Chantal Acda im Booklet des Albums (CD, das Album ist auch auf wunderbarem Vinyl erhältlich) gleich mitgeliefert und unterstreichen so erneut ihren Fokus auf Inhalt und Relevanz aber auch auf Zerbrechlichkeit ihres prachtvollen, trotzdem bescheidenen Pop- und Folk-Album-Konstruktes „Saturday Moon“, dem man Aufmerksamkeit schenken sollte, um in den vollen, achtsamen und einmal mehr hochsensiblen Genuss zu kommen.

© Dominique Dombert-Pelletier