Valérie Graschaire Trio – Once Upon A Town
Valérie Graschaire Trio – Once Upon A Town (Anteprima/Broken Silence) Das Valérie Graschaire Trio legt mit „Once Upon A Town“ sein neues Album vor, das seine ganz eigene Dynamik und Taktung entwickelt und losgelöst vom vorgeformten Jazz-Verständnis zu sein scheint. Akzentuiert und strukturiert doch nie planbar spielt sich die... Read more
Various – Rich Medina presents Jump n Funk
Various – Rich Medina presents Jump n Funk (BBE Records/Indigo) Die von DJ Rich Medina in New York City ins Leben gerufene Jump n Funk-Party- und Event-Tradition hatte und hat stets einen der ganz großen der afrikanischen Musikidentifikation im Sinn: den im SOUL TRAIN immer und immer wieder thematisierten... Read more
Henri Texier – Sky Dancers
Henri Texier – Sky Dancers (Label Bleu/Broken Silence) Die französische Jazz-Ikone Henri Texier (der SOUL TRAIN berichtete immer wieder über ihn, unter anderem ST#57, ST#69) legt mit „Sky Dancers“ ein neues Studioalbum vor, das seinen eigenen Titel, seine eigene Marschrichtung, durchaus wörtlich nimmt. „Sky Dancers“ steht symptomatisch für jene... Read more
Lebo – Sister Gwen
Lebo – Sister Gwen (Lebo Masemola/Mu Media Trend/Rayka Records/Believe Digital) Schade nur, dass „Sister Gwen“ mit fünf Titeln (plus einem „Hidden Track“) nur eine EP ist, denn die Eklektik, der Habitus und die Afro- und Neo Soul-Energie der Südafrikanerin Lebo Masemola hätte eine ausgedehntere Plattform durchaus verdient, aber wie... Read more
Maria Usbeck – Amparo
Maria Usbeck – Amparo (Labrador/Broken Silence) „Amparo“, das Solo-Debütalbum der Spanierin Maria Usbeck ist für das schwedische Labrador-Label (der SOUL TRAIN berichtete) ein Unikum, ist es doch die erste nicht schwedische Künstlerin des avantgardistischen und erzinnovativen Labels. Entsprechend selbstbewusst und zunächst ungewöhnlich klingt „Amparo“ und legt zugleich, vielleicht auch... Read more
Ana Popovic – Trilogy
Ana Popovic – Trilogy (artisteXclusive Records/In-Akustik) Das nenne ich wahrhaftig vielschichtig: Ana Popovic (der SOUL TRAIN berichtete) kann Rock, Pop, Soul, Funk, Blues und Jazz und lebt all diese Vorlieben auf ihrem neuesten Werk „Trilogy“ in gleichberechtigtem Maße aus. Auf gleich drei CDs, nach Stimmungen unterteilt in „Vol.1: Morning“,... Read more
Tennis Bafra – Bummer
Tennis Bafra – Bummer (Nomethod/Broken Silence) Wow – „Bummer“ schlägt und schwingt einem direkt in die Magengrube – schöner und direkter und schnörkelloser ist rückbesinnende Eighties New Wave-Ästhetik und Punk-Attitüde selten in die Gegenwart katapultiert worden. „Noise Rock“ nennt die Mixtur die mitgelieferte Presseinfo und meint doch nur die... Read more
Snooze-On – Drawn
Snooze-On – Drawn (Contemplate Music/Edel) Gitarrenriffs voller Pferdestärken und kraftvolle Melodieführungen treffen bei „Drawn“, dem neuen Album der Snooze-On-Formation um den Drummer Christian Tschuggnall, auf zart-sphärische Instrumentalschwaden und elegant-erdig besaiteten Filigranjazz – Gegensätze ziehen sich also doch an. Verspielt wie Jazz Fusion, kratzbürstig wie Rock Jazz und in den... Read more
Sofia Jannok – Orda – This Is My Land
Sofia Jannok – Orda – This Is My Land (Songs To Arvas/Gamlestans Grammofonbolag/Border Music/Broken Silence) Anstregend geht zwar anders, aber fordern tut es einen schon, das neue Album von Sofia Jannok (der SOUL TRAIN berichtete) mit dem bedeutungsschwangeren und symptomatischen Titel „Orda – This Is My Land“. Zusammen mit... Read more
The Tibbs – Deep Funk Marke Tibbs
Aktuelles Album: The Tibbs – Takin‘ Over (Record Kicks/Groove Attack) Dank Bands wie The Tibbs sind die Niederlande gerade in Sachen Deep Funk und retrospektiv angelegten Veröffentlichungen aus Soul und Funk immer wieder ganz vorne mit dabei, dem Genre mit großartiger Respektsbekundung an die goldenen Sechziger und Siebziger Jahre... Read more
Alborosie – DUBALIST DANGER SOUL BOY
Aktuelles Album: Alborosie – Freedom & Fyah (Greensleeves Records/VP Records/Groove Attack) Seit Alberto d’Ascola alias Alborosie aus dem sizilianischen Marsala vor nunmehr fast zwei Dekaden auf der zunächst nationalen, dann schnell internationalen Reggae-Bühne erschien, hat sich der Individual-Italo-Toaster zum erfolgreichsten und populärsten sizilianischen, italienischen, europäischen Reggae-Künstler überhaupt gemausert. Seit... Read more
Sebastian Gahler Trio feat. Wolfgang Engstfeld – Down The Street
Sebastian Gahler Trio feat. Wolfgang Engstfeld – Down The Street (Sebastian Gahler/JazzSick Records/In-Akustik) Pianist Sebastian Gahler ist eine feste Institution der deutschen und mitteleuropäischen Jazz-Szene. Gemeinsam mit seinen Mitstreitern Nico Brandenburg (Bass) und Schlagzeuger René Marx macht er sich als Sebastian Gahler Trio auf dem dritten gemeinsamen Longplayer an... Read more
Martha High – Ms. High & Mr. Brown
Aktuelles Album: Martha High – Singing For The Good Times (Blind Faith Records/Groove Attack) Als die Stimme an der Seite des Godfather of Soul James Brown gelangte Martha High, die mit richtigem Namen Martha Havin heißt und aus Washington D.C. stammt, zu beständigem aber auch bescheidenem Weltruhm, obwohl ihr... Read more
San2 & His Soul Patrol – Hold On
San2 & His Soul Patrol – Hold On (Nordpol Records/Südpol Music/Soulfood) Der Münchner Daniel Gall alias San2 veröffentlichte 2011 sein erstes Album und schaffte es nun, für sein neues Werk „Hold On“ den britischen Jamie Cullum-Mentor Geoff Gascoygne als Produzenten zu verpflichten. Dieser verpasste dem Sound des „Hold On“-Albums,... Read more
S:U:M – The Opposite Of Smalltalk
S:U:M – The Opposite Of Smalltalk (Itchy Dog Records) Das Trio mit dem eigenwilligen Kurznamen S:U:M kommt aus Hamburg und besteht aus Pianist Sigi Dresen, Bassistin Lisa-Rebecca Wulff sowie Schlagzeuger Niels-Hendrik Heinsohn. Die Band schneiderte sich auf ihrem mittlerweile zweiten Album elf Eigenkompositionen auf den Leib und addierte für... Read more