Harrison Stafford & The Professor Crew – One Dance
Harrison Stafford & The Professor Crew – One Dance (Soulbeats Records/Broken Silence) Harrison Stafford dürfte aufmerksamen SOUL TRAIN-Lesern sicher als Stimme der französischen Reggae-Band-Institution Groundation ein Begriff sein (u.a. ST#44, ST#70). Seit 2011 begibt sich Stafford immer wieder auch auf Solo-Pfade, auf welchem nun auch sein neuester Longplayer „One... Read more
Peter Lenz – Lithium
Peter Lenz – Lithium (Skirl Records/Session Work Records/Harmonia Mundi) Schlagzeuger Peter Lenz stammt aus Österreich, lebt in Brooklyn und veröffentlicht nach dem Erstling „Silent Flow“ (der SOUL TRAIN berichtete) sein zweites Album, „Lithium“. Dass dieses gleich auf einem New Yorker Label, Skirl Records, sowie auf dem österreichischen Session Work... Read more
Joscho Stephan Trio meets Matthias Strucken – Gypsy Vibes
Joscho Stephan Trio meets Matthias Strucken – Gypsy Vibes (MGL Musikproduktion/Timezone Records) Gitarrist Joscho Stephan und Vibraphonist Matthias Strucken lassen bereits vom Albumtitel an, spätestens jedoch von den ersten Takten ihres gemeinsamen Albums „Gypsy Vibes“ keinen Zweifel an ihrer musikalischen Inspiration, Ausrichtung ihres Albums: die beschwingten Jazz-Ideale eines Django... Read more
Julia Ehninger – Im Wandel
Julia Ehninger – Im Wandel (Unit Records/JaKla/Harmonia Mundi) Jazzsängerin Julia Ehninger kommt aus Stuttgart, studierte Gesang an der Manhattan School Of Music und legt nun mit „Im Wandel“ ihr Debütalbum vor. Dass dies trotz ihrer New York-Karrieremarkierung ein Deutschsprachiges wurde spricht bereits eindeutige Bände über die Handschrift Julia Ehningers... Read more
A.Spell – The Meaning Of Life
A.Spell – The Meaning Of Life (Everest Records/Godbrain/Broken Silence) Fast könnte man meinen, dass das A.Spell-Trio ihr neues Album „The Meaning Of Life“ der Philosophie elektronisch getriebener U-Musik gewidmet hat. Gleichzeitig setzt hier eine edel wirkende Strahlkraft klassischem Vocal Jazz kristallklare Akzente und leitet die oft wummernden Bässe elegant... Read more
Jigmastas – Resurgence
Jigmastas – Resurgence (BBE Records/Indigo) Es ist noch gar nicht so lange her, dass wir im SOUL TRAIN DJ Spinna und Kryminul alias Jigmastas mit der Neuauflage ihres bis dato einzigen Albums überhaupt – „Infectious“ – vorstellten (ST#79). Nun folgt mit „Resurgence“ eine Zusammenstellung mit rarem und unveröffentlichtem Material... Read more
Badi Assad – Hatched
Badi Assad – Hatched (O-Tone Music/Soulfood) Die gebürtige Brasilianerin Badi Assad (der SOUL TRAIN berichtete) wendet sich nach ihren im überwiegendem Masse aus Eigenkompositionen bestehenden Werken bei ihrem neuesten Album „Hatched“ Kompositionen anderer Küntsler zu. Angenehm ist dabei zunächst mal Assads wunderbare, vielschichtige Stimme, deren besonderer Aha-Effekt in ihrem... Read more
Jacob Miller – Who Say Jah No Dread
Jacob Miller – Who Say Jah No Dread – The Classic Augustus Pablo Sessions (17 North Parade/Greensleeves Records/VP Records/Groove Attack) „Who Say Jah No Dread“ von Jacob Miller (der SOUL TRAIN berichtete) ist eines der nachhaltigsten Alben des legendären Greensleeves Records-Labels, das heute zum Reggae-Label-Konglomerat VP Records gehört. Jacob... Read more
Bacao Rhythm & Steel Band – 55
Bacao Rhythm & Steel Band – 55 (Big Crown Records/Groove Attack) Die Bacao Rhythm & Steel Band ist so etwas wie das Alter Ego von Mocambo Records- und The Mighty Mocambos-Mastermind Björn Wagner – der SOUL TRAIN berichtete immer wieder (u.a. ST#1, St#40, ST74). Addiert man nun zum voluminösen,... Read more
Emilie Nana – The Meeting Legacy
Emilie Nana – The Meeting Legacy (Compost Records/Groove Attack) Vom ersten Takt von Emilie Nanas „The Meeting Legacy“-Album an wird klar, dass die in Genf lebende Französin mit kamerunschen Wurzeln sich und ihre Musik als bonbonfarbenes Gesamtkunstwerk wahrnimmt. Hinreißend verdorbene Retortenbeats aus den Achtziger Jahren, musikalische Ideale der Neunziger... Read more
Various – Wavemusic Volume 22
Various – Wavemusic Volume 22 (Cailfornia Sunset Records/Sony Music) Die Wavemusic-Kompilationsreihe war von Anfang an mehr ein audiosvisuelles Kunstwerk denn ein schnöder Musik-Sampler. Auch die 22. Folge stellt das nachdrücklich heraus: Auf Fotograf Johannes Huwe traf dieses mal die Wahl, die neue Wavemusic-Folge mit der entsprechenden Optik zu bestücken:... Read more
The Steadytones – Ride On
The Steadytones – Ride On (Gude Zaid Musikproduktion/Galileo MC) „Ride On“ ist das zweite Album des Steadytones und zeigt Rocksteady klassischer Zeichnung auf der unaufdringlichen Höhe der Zeit – Big Up! Sänger und Gitarrist Max „Maxwell“ List, Schlagzeuger und Sänger Flo Strober, Keyboarder und Posaunist Constantin Zill, Bassist Bernhard... Read more
Keith Hudson – Tuff Gong Encounter
Keith Hudson – Tuff Gong Encounter (17 North Parade/VP Records/Groove Attack) Keith Hudson (der SOUL TRAIN berichtete) erlag 1984 im Alter von gerade mal 38 Jahren einem Krebsleiden und war in Reggae-Kreisen als „The Dark Prince Of Reggae“ populär und legendär und gilt heute als einer der Ziehväter und... Read more
Mop Mop – Lunar Love
Mop Mop – Lunar Love (Agogo Records/Indigo) Einmal mehr ist die Spoken Word-Poetry des aus Trinidad stammenden Anthony Joseph das viel zitierte Sahnehäubchen aber auch das Öl im Getriebe des neuen, abendfüllenden Albums der Mop Mop-Bandinstallation von Mastermind Andrea Benini – der SOUL TRAIN berichtete immer wieder (z.B. ST#53).... Read more
Nightbird – Nightbird
Nightbird – Nightbird (Margit Music/Broken Silence) Anna-Stina Jungestam lautet der vollständige Name der finnischen Liedermacherin Nightbird. Am Scheideweg zwischen amerikanischer Roots-Musik, Blues, Folk, Singer/Songwriter und der finnischen aber auch schwedischen Folklore trifft sich der sehr warme, erdige Sound von Nightbirds Album, den Hörer sofort vom ersten Takt an in... Read more