Alton McClain & Destiny – It Must Be Love/More Of You
Alton McClain & Destiny – It Must Be Love/More Of You – Two Classic Albums On One CD (Reissues) (Expansion Records/Rough Trade) Im 30. Jahr des Bestehens der britischen Soul-Schmiede Expansion Records von Ralph Tee (der SOUL TRAIN berichtete unzählige male) reißt die glorreiche Reihe an Neuauflagen klassischer Soul-Alben... Read more
Ted Coleman Band – Taking Care Of Business
Ted Coleman Band – Taking Care Of Business (Reissue) (BBE Records/Indigo) Soul- und Funk-Alben aus dem Jahrzehntwechsel Siebziger/Achtziger Jahre des letzten Jahrhunderts zu besprechen ist immer wieder ein Highlight im SOUL TRAIN, spricht der Boogie-duchzogene Sound der Ära doch stets nur das Beste im geneigten Soul-Fanatiker an. So geschehen... Read more
Paolo Achenza 4 – Branches
Paolo Achenza 4 – Branches (A.MA Records/Herbie Martin Music/Believe Digital) Man nehme das Melodischste, das retrospektiver Sehnsuchts-Jazz Fusion in den Siebziger Jahren ausmachte, paare es mit dem Verspieltesten, was britischer Acid Jazz in den folgenden Achtziger Jahren veredelte und addiere italienisch-mediterranes Musikverständnis – Jazz-Ideologie – und man bekommt „Branches“... Read more
Alex Puddu – The Golden Age Of Danish Pornography Vol.3
Alex Puddu – The Golden Age Of Danish Pornography Vol.3 (Schema Records/Groove Attack) Pornös, das. Die mittlerweile dritte Folge der „Golden Age Of Pornography“ von SOUL TRAIN-„Dauergast“ Alex Puddu setzt den bisherigen Weg des Plüsches und des Black Music-Grooves mit retrospektiver Easy Listening-Verquickung erfolgreich fort. „The Golden Age Of... Read more
My Trippin‘ Mojo – EXCLUSIVE MUSIC VIDEO PREMIERE!
Erhältlich ab 4. November 2016: My Trippin‘ Mojo – Edda’s Garden (Resistant Mindz/Kick The Flame/Broken Silence) Dass der im SOUL TRAIN so populäre Deep Funk auch in Deutschland gespielt, entsteht und gepflegt wird, belegen My Trippin‘ Mojo, eine sechsköpfige Soul- & Funk-Formation aus Leipzig. Lebendig, kratzig, erdig und herrlich... Read more
Linear John – Hits With A Twist
Linear John – Hits With A Twist (Agogo Records/!K7/Indigo) Dass Linear John aus Finnland sich ausgerechnet diesen Namen für sein Alter Ego gewählt hat, ist ein süffisantes Detail, welches der Musik allenfalls in Form von Ironie und Augenzwinkern entgegenwirkt, denn gerade das Eine ist „Hits With A Twist“ so... Read more
King – We Are King
King – We Are King (King Creative/Groove Attack) Es hat nur wenige Jahre und letztlich dieses eine Album gebraucht, um aus Paris Strother, Kopf des King-Frauentrios, eine der innovativsten und aktivsten Geister des momentanen, weltweiten Black Music-Zeitgeistes zu machen: Kaum ein Soul-Album mit dem Anspruch auf Hipness und Vielschichtigkeit... Read more
Various – The Grasso Brothers present: We Know How To Boogie
Various – The Grasso Brothers present: We Know How To Boogie (BBE Records/Indigo) Gino und Francesco Grasso aus Italien treibt dasselbe Gen voran, das den SOUL TRAIN immer wieder und in nicht unbedeutenden Strecken inspiriert: die Liebe zum Discosoul, zum Boogie. So kommt es nicht von ungefähr, dass dem... Read more
Elemental Music – Soul Classix Reissued
Die meisten der Veröffentlichungen, die inhaltlich für SOUL TRAIN-Belange in Frage kommen, waren so stets im Jazz und Blues, aber auch im instrumentalen Filmmusikschaffen sowie im Reggae oder gar in lateinamerikanischen Rhythmen zu finden, immer wieder aber auch im schönsten Musikgenre der Welt: im Soul. Elemental Music, eines jener... Read more
Outer Space – Chase Across Orion
Outer Space – Chase Across Orion (Tucxone Records/Fat Beats/Groove Attack) Mit Shirley Davis & The Silverbacks und dem „Black Rose“-Set stellten wir bereits ein Album des noch neuen, aufstrebenden, innovativen spanischen Tucxone Records-Labels vor; mit „Chase Across Orion“ von Outer Space reiht sich nun ein weiterer Sound-Baustein ein, die... Read more
The Frightnrs – Nothing More To Say
The Frightnrs – Nothing More To Say (Daptone Records/Groove Attack) Einmal mehr ist es das New Yorker Daptone Records-Label, das neue Maßstäbe in Sachen Deep Funk, in Sachen Soul überhaupt, setzt. Nachdem der Soul der Sechziger Jahre die erste große Inspiration eines vollkommen neuen Soundgefühls – eben Deep Funk... Read more
Renegades Of Jazz – Moyo Wangu
Renegades Of Jazz – Moyo Wangu (Agogo Records/!K7/Indigo) Das neue, dritte Album von David Hankes Renegades Of Jazz-Projekt paart den selbstgesteckten Weg aus Deep Funk, Afro-Eklektik, den Rhythmen des indischen Ozeans und smarten Funk-Breaks mit großer Charmeoffensive, welche dieses mal ihren Ursprung in der Musik und letztlich der Musikkultur... Read more
Cherry Red Records – Remastered, Reissued & Expanded #34
Shirley Davis & The Silverbacks – Black Rose
Shirley Davis & The Silverbacks – Black Rose (Tucxone Records/Fat Beats/Groove Attack) Dass Soul und Deep Funk aus Spanien seit Jahren und mit wachsender Dominanz einer der großen Player der Szene ist, wissen aufmerksame SOUL TRAIN-Leser nicht erst seit gestern. Mit Tucxone Records aus Madrid (in Deutschland vertrieben durch... Read more
Garland Green – Love Is What We Came Here For
Garland Green – Love Is What We Came Here For (Reissue) (RCA/Sony Music/Expansion Records/Rough Trade) Garland Green stammte eigentlich aus Mississippi, etablierte sich aus der zweiten Heimat Chicago heraus ab der zweiten Hälfte der Sechziger Jahre des letzten Jahrhunderts zur verlässlichen Erscheinung nordamerikanischer Soul-Befindlichkeiten – der SOUL TRAIN berichtete.... Read more