Kutiman – 6 AM
Kutiman – 6 AM (Siyal Music/Cargo) Die Coolness von Kutimans „6 AM“-Album ist zum einen immens ansteckend, zum anderen lebt des Werk von seiner wunderbaren Rohheit und seiner unperfekten Anmutung aus retrospektiven Groove-Schimmer, der gleich eine Unmenge an eigenwilligen Zitaten aus 100 Jahren Black Music-Geschichte aufgreift, daraus ein hinreißendes... Read more
Various – DJ Format’s Psych Out – A Collection Of International Funky Fuzz Laiden Gems
Various – DJ Format’s Psych Out – A Collection Of International Funky Fuzz Laiden Gems (BBE Records/Indigo) Wenn jemals ein Album seinen eigenen Titel als Definition des musikalischen Themas genutzt und verdient hat, dann ist es dieses: „DJ Format’s Psych Out – A Collection Of International Funky Fuzz Laiden... Read more
Various – Disco 2.0 – Fever’s Risin‘ Again
Various – Disco 2.0 – Fever’s Risin‘ Again (We Want Sounds/Groove Attack) Der Inhalt von „Disco 2.0“ ist deutlich vielschichtiger, als es der leider und zu unrecht viel zu beiläufig genutzte, überstrapazierte Begriff „Disco“ suggeriert. Gemeint ist tatsächliche, echte Discomusik, ungefiltert und, zumindest ideell, authentisch der Mitte der Siebziger... Read more
Cherry Red Records – Remastered, Reissued & Expanded #33
Cherry Red Records/Rough Trade: Remastered, Reissued & Expanded – Soul-Klassiker neu aufgelegt! Der SOUL TRAIN wird nicht Müde, darüber zu berichten: Soul, Funk und Jazz brachten immer schon unzählige Stilblüten, Klassiker und obskure Trittbrettfahrer in Form von Künstlern und Alben hervor, welche bis heute die Klangfarbe des Genres bunter... Read more
Nick Pride & The Pimptones – Go Deep
Nick Pride & The Pimptones – Go Deep (Légère Recordings/Kudos Records/Broken Silence/Zebralution) Oh wunderbarer Deep Funk. Nick Pride & The Pimptones sind so etwas wie die Speerspitze und eine der verlässlichsten Band-Institutionen des umtriebigen, gerade mal wieder auf den absoluten Zenith hochgekochten Genres, welches seit nunmehr rund zwei Jahrzehnten... Read more
Various – Rich Medina presents Jump n Funk
Various – Rich Medina presents Jump n Funk (BBE Records/Indigo) Die von DJ Rich Medina in New York City ins Leben gerufene Jump n Funk-Party- und Event-Tradition hatte und hat stets einen der ganz großen der afrikanischen Musikidentifikation im Sinn: den im SOUL TRAIN immer und immer wieder thematisierten... Read more
Ana Popovic – Trilogy
Ana Popovic – Trilogy (artisteXclusive Records/In-Akustik) Das nenne ich wahrhaftig vielschichtig: Ana Popovic (der SOUL TRAIN berichtete) kann Rock, Pop, Soul, Funk, Blues und Jazz und lebt all diese Vorlieben auf ihrem neuesten Werk „Trilogy“ in gleichberechtigtem Maße aus. Auf gleich drei CDs, nach Stimmungen unterteilt in „Vol.1: Morning“,... Read more
Bacao Rhythm & Steel Band – 55
Bacao Rhythm & Steel Band – 55 (Big Crown Records/Groove Attack) Die Bacao Rhythm & Steel Band ist so etwas wie das Alter Ego von Mocambo Records- und The Mighty Mocambos-Mastermind Björn Wagner – der SOUL TRAIN berichtete immer wieder (u.a. ST#1, St#40, ST74). Addiert man nun zum voluminösen,... Read more
Various – Wavemusic Volume 22
Various – Wavemusic Volume 22 (Cailfornia Sunset Records/Sony Music) Die Wavemusic-Kompilationsreihe war von Anfang an mehr ein audiosvisuelles Kunstwerk denn ein schnöder Musik-Sampler. Auch die 22. Folge stellt das nachdrücklich heraus: Auf Fotograf Johannes Huwe traf dieses mal die Wahl, die neue Wavemusic-Folge mit der entsprechenden Optik zu bestücken:... Read more
Charles Bradley – Changes
Charles Bradley – Changes (Dunham/Daptone Records/Groove Attack) Bis Charles Bradley (der SOUL TRAIN berichtete mehrfach: ST#54) vor gerade mal fünf Jahren, mit über 60, mit „No Time For Dreaming“ sein erstes Album veröffentlichte, hatte er immer wieder viele Tiefs und Hochs zu bewältigen, die sich seither in seinen Alben... Read more
Cherry Red Records – Remastered, Reissued & Expanded #32
Cherry Red Records/Rough Trade Remastered, Reissued & Expanded – Soul-Klassiker neu aufgelegt! Der SOUL TRAIN wird nicht Müde, darüber zu berichten: Soul, Funk und Jazz brachten immer schon unzählige Stilblüten, Klassiker und obskure Trittbrettfahrer in Form von Künstlern und Alben hervor, welche bis heute die Klangfarbe des Genres bunter... Read more
Dalindèo – Slavic Souls
Dalindèo – Slavic Souls (BBE Records/!K7/Indigo) Wie wunderbar, dass sich die finnische Dalindèo-Formation ihren Edgar Wallace-Schmäh, den wir bereits aus ihren letzten Alben kennen (ST#24, ST#74), auch auf ihrem vierten Album „Slavic Souls“ bewahrt haben. Trotzdem retrospektiver Jazz, verbastelte Anlehnungen an Soul, Latin und jenen Teil der Popularmusik, den... Read more
Guts – Eternal
Guts – Eternal (Heavenly Sweetness/Broken Silence) Das neue Album der französischen Black Music-Turbine Guts, im SOUL TRAIN aus seinen vielschichtigen Projekten wie etwa mit der „Beach Diggin'“-Reihe oder durch seine Mastermind-Handschrift bei dem international respektierten und erfolgreichen Hip Hop-Band-Urgestein Alliance Ethnik, um nur zwei zu nennen, sozusagen eine feste... Read more
Various – Disco Love Vol. 4
Various – Disco Love Vol. 4 – More, More, More Disco & Soul Uncovered! (BBE Records/Indigo) Der vierte Teil der wunderbaren „Disco Love“-Reihe auf BBE Records (der SOUL TRAIN berichtete) startet einmal mehr mit weniger bekannten Discosoul-Perlen aus der zweiten Hälfte der Siebziger- sowie der ersten Hälfte der Achtziger... Read more
Stefan Dettl – Soultrain
Stefan Dettl – Soultrain (RCA/Sony Music) Man könnte durchaus meinen, dass Stefan Dettl (La Brass Banda – der SOUL TRAIN berichtete) sich für den Titel seines neuen Solo-Albums „Soultrain“ mit uns, dem SOUL TRAIN, abgesprochen hat. Nun, ich versichere: dem ist nicht so. Allerdings wäre das so oder so... Read more