Aretha Franklin – The Atlantic Singles Collection 1967-1970 Aretha Franklin – The Atlantic Singles Collection 1967-1970
4
Aretha Franklin – The Atlantic Singles Collection 1967-1970 (Stateside/Rhino Entertainment/Atlantic Records/Warner Music) Die Ausdrucks- und Strahlkraft, die Intensität und die schiere Tiefe und Bandbreite... Aretha Franklin – The Atlantic Singles Collection 1967-1970

Aretha Franklin – The Atlantic Singles Collection 1967-1970 (Stateside/Rhino Entertainment/Atlantic Records/Warner Music)

Die Ausdrucks- und Strahlkraft, die Intensität und die schiere Tiefe und Bandbreite von Aretha Franklins Stimme ist besonders im Rückblick fast siebzig Jahre nach ihrem Karrierebeginn beeindruckend.

SOUL TRAIN HOT TIP: Aretha Franklin – The Atlantic Singles Collection 1967-1970 (Stateside/Rhino Entertainment/Atlantic Records/Warner Music)

Als Queen Of Soul Aretha Franklin, über die wir im SOUL TRAIN traditionell und unverzichtbar praktisch permanent berichten (unter anderem hier: READ MORE), letzten August verstarb, verlor die Welt des Muttergenres Soul eine ihrer wichtigsten Größen und Ankerpunkte.

In ihrer beeindruckenden Karriere beging Franklin viele verschiedene Wege und Abzweigungen des Black Music-Genres, angefangen bei ihrem angestammten Gospel über althergebrachten Rhythm and Blues und selbstredend und in der Folge Soul bis zu Blues, Jazz, Rock und Pop, und ist spätestens seit ihren ersten weltweiten Megaerfolgen im wohl wichtigsten Musikjahrzehnt überhaupt, den Sechziger Jahren des letzten Jahrhunderts, eine echte Ikone des Soul, die fortan inoffiziell eben die Queen Of Soul genannt wurde.

Wie einflussreich und innovativ und unglaublich facettenreich und erdverbunden diese Ära der Aretha Franklin klang und noch heute klingt belegt nun die beeindruckende, liebevoll gestaltete und ebenso stimmig zusammengestellte „The Atlantic Singles Collection 1967-1970“-Kompilation, die eben genau dem Titel folgt und die Singles ihrer Ära beim legendären Atlantic Records-Label, seinerzeit alle aufgenommen in New York City, noch einmal präsentiert.

Aretha Franklin (Photo © Atlantic Publicity/WMG Archives)

Dabei überschlagen sich so genannte Hit-Giganten der Musikgeschichte regelrecht, darunter, um nur einige ganz wenige zu nennen, das unvermeidliche „Respect“, „Chain Of Fools“, „Think“, „The House That Jack Built“ oder der Franklin-Standard „A Natural Woman (You Make Me Feel Like)“ oder aber der im SOUL TRAIN ebenfalls immer wieder heranzitierte Burt Bacharach/Hal David (das legendäre Amercian Songbook-Songwriter-Traumduo Bacharach/David)-Klassiker „I Say A Little Prayer“ (der SOUL TRAIN berichtete) – beeindruckend, gerade auch in der hier wieder ganz frisch aufgestellten Werkschau.

Erhältlich als Doppel-CD mit insgesamt 34 Songperlen Aretha Franklins sowie als elegante und angemessen authentische Doppel-Vinyl mit immerhin 25 Tracks und wie üblich verfügbar als Download und in den üblichen Streaming-Portalen ist ein besonderes Schmankerl von „The Atlantic Singles Collection 1967-1970“ das ausführliche Vorwort von niemand geringerem als Soul-Journalisten-Koryphäe und Soul Music.com Records-Mastermind David Nathan (einmal mehr: der SOUL TRAIN berichtete).

Dazu gibt es die Credits und das Line Up aller angeführten Singles samt Labelnummern – gerade für echte Liebhaber der Queen Of Soul sowie des Soul-Genres überhaupt ein unverzichtbarer Zeitzeuge in Sachen der größten Soul-Sängerin der Musikgeschichte – lang lebe Aretha Franklin – SOUL TRAIN HOT TIP!

© Michael Arens

VERLOSUNG!

Der SOUL TRAIN verlost 3 Exemplare von Aretha Franklin– „The Atlantic Singles Collection 1967-1970“ (Doppel-CD)!

Einfach eine E-Mail mit dem Stichwort „Aretha“ an soul@(nospam)michaelarens.de – viel Glück!

Mehr Infos zu unseren Verlosungen gibt es hier: SOUL TRAIN-FAQ

Aretha Franklin – „Respect“ (Live):

Aretha Franklin – „I Say A Little Prayer“ (Live):